Symbolbild

Seit dem 26. Juli bietet das Gesundheitsministerium an verschiedenen Orten im Saarland niedrigschwellige Impfungen an. Auf Marktplätzen, in beengten Wohngebieten oder vor großen Geschäften können Saarländer unkompliziert und ohne Termin eine Schutzimpfung gegen Corona erhalten. Insgesamt haben bereits über 10.000 Bürger dieses Impfangebot wahrgenommen.

Dazu Gesundheitsministerin Monika Bachmann: „Für den weiteren Erfolg unserer Impfkampagne sind die niedrigschwelligen Angebote, die mittlerweile überall im Saarland existieren, von zentraler Bedeutung. Durch den Abbau bürokratischer Hürden können sich unsere Bürgerinnen und Bürger fast nebenbei impfen lassen. Unsere Zahlen zeigen nicht nur, dass dieses Angebot sehr gerne und zahlreich wahrgenommen wird, sondern auch, dass die Nachfrage auf einem hohen Niveau verbleibt.“

Neben den regulären mobilen Impfangeboten wird es im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags im Saarbasar am 29. August ebenfalls die Möglichkeit einer terminfreien Impfung geben.

Vorheriger ArtikelHomburg | Diebstahl und Sachbeschädigung auf Friedhof
Nächster Artikel„Wiedergutmachung“ angesagt: FCH möchte in Koblenz auch spielerisch überzeugen – Verletzungs-Schock um Patrick Lienhard

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.