Foto: Ministerium für Finanzen und Europa/ Tom Gundelwein Photographie

Mit einer Lesung für Kindergartenkinder beteiligte sich Finanz- und Europaminister Stephan Toscani am Donnerstag (19.11.2015) an der bundesweiten Vorleseaktion der „Stiftung Lesen“. Stephan Toscani besuchte die KiTa Charlottenburg in Homburg-Erbach, um dort einer Kindergartengruppe vorzulesen.

Stephan Toscani: „An dem jährlichen bundesweiten Vorlesetag der „Stiftung Lesen“ beteilige ich mich schon seit vielen Jahren und immer wieder sehr gerne. Nicht nur weil ich Kindern gerne vorlese, sondern auch, weil ich die Ziele der Stiftung unterstütze. Mit ihren zahlreichen Programmen und unterschiedlichen Partnern weckt die Stiftung Lesefreude und motiviert Erwachsene, Kindern vorzulesen. Sie leistet damit einen erheblichen Beitrag zur Entwicklung von Lesekompetenz und Sprachentwicklung.“ Er verwies in diesem Zusammenhang auf ein weiteres Projekt „Mein Papa liest vor“, an dem sich das Finanz- und Europaministerium seit einigen Monaten beteiligt. Ziel dieses Projektes sei es, Eltern – insbesondere die Väter – zum Vorlesen zu motivieren.

Minister Stephan Toscani bedankte sich bei der Leiterin der KiTa, Frau Monika Forster, für die Einladung und für das Engagement  der KiTa im Bereich Lesen. „Eine eigene kleine Kindergartenbibliothek wie in Ihrer Einrichtung ist nicht selbstverständlich“, betonte er. Die Bibliothek wird eifrig genutzt und braucht immer neuen Lesestoff, deshalb überreichte Stephan Toscani Bilder- und Vorlesebücher, darunter auch „Der Grüffelo“. Dieses Buch hatte er auf ausdrücklichen Wunsch der Kinder vorgelesen.

 

 

Vorheriger ArtikelHWE Homburg A-Jugend: Desolate 13-30 Niederlage gegen VTV Mundenheim
Nächster ArtikelSt.Ingbert | Demenz-Patienten des Bruder-Konrad-Hauses stellen Bilder zum Weisgerber-Jahr aus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.