Foto: Melanie Nußhag
Anzeige
Anzeige

Den nächsten Termin der Homburger Lesezeit, bei dem es sich um eine Lesung in der Reihe „VLV – Vips lesen vor“ handelt, übernimmt Melanie Nußhag am 10. Januar 2023. Melanie Nußhag ist die Leiterin der Thalia-Buchhandlung in Homburg. Sie liest an diesem Tag ab 19 Uhr in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau aus dem Buch „Der Gang vor die Hunde“ von Erich Kästner, das sie auch näher vorstellen wird.

Melanie Nußhag ist 38 Jahre und hat väterlicherseits griechische Wurzeln. Sie ist in Kaiserslautern geboren und aufgewachsen. Nach einem Theologiestudium und einer Ausbildung zur Buchhändlerin war sie in Pforzheim und Marburg in leitender Position tätig. Mit Eröffnung der Thalia-Filiale in Homburg übernahm sie deren Leitung. Sie ist Mutter einer dreijährigen Tochter und wohnt in Kaiserslautern.

Melanie Nußhag hat das Buch „Der Gang vor die Hunde“ auch daher gewählt, da Erich Kästner neben Heinrich Böll, Jo Nesbo, John Boyne und Peter Ustinov zu ihren Lieblingsautoren zählt. Außerdem liest sie gerne Märchen.

Die Veranstalterinnen der Homburger Lesezeit werden die Gäste zu dieser ersten Lesung im neuen Jahr mit einem kleinen Neujahrsumtrunk begrüßen. Sie möchten den Abend auch nutzen, um bei einem Glas Sekt vor der Lesung mit den Gästen auf das neue Jahr anzustoßen, Anregungen, Kritik oder auch Lesewünsche entgegenzunehmen.

Der Eintritt zur Lesung ist frei.

 

Anzeige
Vorheriger ArtikelFit in den Morgen: Kursangebot des Frauenbüros im Haus der Begegnung in Erbach
Nächster ArtikelZwischen Desinfektionsmittel, Homeoffice und Kinderbetreuung: Die Arbeitssituation von Beschäftigten in der Pandemie.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.