Die Kinder hatten viel Spaß bei der Buchvorstellung von und mit Andreas Hüging. Foto: Martina Panzer
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wie in den vergangenen Jahren haben wieder richtig viele Kinder am Lesesommer der St. Ingberter Stadtbücherei mitgemacht. 21 Jungen und 25 Mädchen haben in den sechs Ferienwochen jede Menge Bücher gelesen und ihre Erlebnisse und Meinungen dazu auf einem Zettel festgehalten.

Zu den Lieblingsbüchern zählten zum Beispiel Mangas, Gregs Tagebuch, Das magische Baumhaus, Räuber Hotzenplotz, Einhorn- und Fußballbücher. Die 10-jährige Livia Neis hat ganze 39 Bücher gelesen und bewertet. Alle 46 teilnehmenden Kinder erhielten eine Urkunde und andere Preise.

Anzeige

Den Hauptgewinn des Lesesommers haben allerdings alle Kinder gewonnen: Eine spannende Lesung zum Buch „Das fantastische fliegende Fundbüro“ von und mit Andreas Hüging. „Jetzt geht’s los“, sangen die Kinder und lauschten dem Abenteuer von Anton, Alex und Fluser. In der Geschichte geht es um ein Raketenbett, eine Bowlingkugel, einen tollen Hecht, ein Skelett ohne Zähne, Lachshäppchen und viele andere verrückte Dinge. Spannend wird es und lustig – da waren sich die Kinder einig und sangen am Ende: „Wir brauchen Spezialagenten“.

Bibliothekarin Margarethe Junk, die den Lesesommer und das Abschlussfest mit dem Team der Bücherei liebevoll organisiert und durchgeführt hat, überreichte den Kindern gemeinsam mit Ortsvorsteherin Irene Kaiser ihre Urkunden. „In den großen Ferien war es schrecklich heiß und viele waren im Schwimmbad. Aber ihr habt ein kühles Eckchen zum Schmökern gefunden!“, lobt Irene Kaiser die Kinder. Die Lesesommer-Kinder kennen die Stadtbücherei St. Ingbert mit ihren gemütlichen Leseecken, Arbeitsplätzen und Unmengen an Büchern, Zeitschriften, CDs für jeden Geschmack bereits. Die meisten haben sogar schon eine eigene Ausleihkarte. Wie die Geschichte „Das fantastische fliegende Fundbüro“ zu Ende geht, wollen alle so schnell wie möglich selbst lesen.

Stadtbücherei St. Ingbert
Kaiserstr. 71, St. Ingbert
Öffnungszeiten: Mo – Do: 10 bis 17 Uhr, Fr und Sa: 10 bis 13 Uhr

Informationen zum Buch und/oder CD:
Das fantastische fliegende Fundbüro
Andreas Hüging
Angelika Niestrath
cbj Kinder- und Jugendbuchverlag, München, 2022

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger Artikel„Die Schöne und das Biest – das Musical“ im Kulturzentrum Saalbau
Nächster ArtikelWeihnachtliches Clownstheater für Kinder und ihre Familien in Homburg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.