Anzeige

Gleich zwei Strafverfahren muessen Beamte der Polizeiwache am Montagmittag (17.10.22) gegen einen 60-jährigen Saarländer einleiten.

Am Anfang stand ein Hilfeersuchen: Eine Person sei mehrere Meter einen Abhang hinuntergestürzt und befinde sich in hilfloser Lage. Die Ursache für diese hilflose Lage war schnell gefunden: Ein Alkoholtest zeigte einen Wert von über drei Promille an.

Anzeige

Ermittlungen ergaben, dass der 60-Jährige kurz vor seinem Sturz noch hinter dem Steuer seines Autos gesessen hatte. Deshalb wurde ihm anschließend eine Blutprobe entnommen und seinen Führerschein wird er für einige Zeit nicht wiedersehen.

Als die Ermittler das Auto des Mannes genauer unter die Lupe nahmen, stießen sie im Handschuhfach auf eine geladene Schreckschusspistole, für die er keine Erlaubnis besaß. Die Waffe wurde sichergestellt. |pikus   (ots)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSchönenberg-Kübelberg | Mountainbike gestohlen
Nächster ArtikelKlimaziele im Wärmemarkt nur unter Nutzung aller Technologien erreichbar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.