Symbolbild

Kreative Wirtschaft fördern – mit diesem Ziel loben das Saarland und Rheinland-Pfalz zum sechsten Mal den Wettbewerb Kreativsonar aus. Kreative Unternehmer und Unternehmerinnen werden so auf ihrem Weg unterstützt und für ihren Mut und Ideenreichtum gewürdigt. Die Bewerbungsphase läuft bis Dienstag, 15. Juni 2021.

Die 12 Gewinner dürfen an einem Bootcamp in Guerilla-Kommunikation und Projektentwicklung im Wert von 5.000 Euro teilnehmen, um unternehmerische Kompetenzen weiterzuentwickeln. Bei der anschließenden Netzwerkveranstaltung können sich die Preisträger bei potenziellen Projektpartnern, Förderinstitutionen und Multiplikatoren vorstellen.

Teilnehmen können alle Kreativschaffenden aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz, die eine herausragende Geschäftsidee umsetzen möchten oder diese bereits auf den Markt gebracht haben.

Die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger sagt: „Die Kreativwirtschaft wird immer wichtiger und daher ist es wichtig, die Branche weiter zu fördern. Kreativsonar hat gezeigt, dass es ein erfolgreiches Mittel zur Förderung ist und den Preisträgerinnen und Preisträgern die Aufmerksamkeit in der Großregion vermittelt, die ihnen zusteht. So gelingt es, das innovative Potenzial der Kreativwirtschaft weiter auszuschöpfen.“

„Die Kreativwirtschaft ist Impulsgeber und Dienstleister auch für andere Branchen. Kreative haben die besondere Fähigkeit, neu und anders zu denken. Gerade mit Blick auf die Digitalisierung kommt der Kreativwirtschaft eine ganz besondere Bedeutung zu. Fördern wir die Kreativen, so stärken wir die Innovationsfähigkeit der Wirtschaft insgesamt“, so der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing.

Vorheriger ArtikelVertragsverlängerung beschlossen: Simon Matzerath bleibt weitere sieben Jahre Leiter des Historischen Museums Saar
Nächster ArtikelEltern fordern schnellere Digitalisierung der Schulen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.