Am Mittwoch, den 6. April wurde der Polizei mitgeteilt, dass es in der vorherigen Woche (vermutlich zwischen Mittwoch , den 30. März und Freitag, den 1. April) zur Auslegung von Giftködern durch einen unbekannten Täter gekommen ist. Betroffen war in diesem Fall ein Waldweg im Bereich Limbacher Weg in Kirkel.

Durch die Untersuchung eines betroffenen Tieres, welche einen dort ausgelegten Köder mutmaßlich aufgenommen hatte, konnten Rückstände von Gift im Blut nachgewiesen werden. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Homburg (06841-1060) in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelDigitale Medien im Unterricht: Qualität vor Quantität
Nächster ArtikelBexbach | Geldbeutel in Discounter geklaut

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.