Bild: Sascha Gerber

In einer spielerischen Auseinandersetzung traten kürzlich die Angehörigen der Jugendfeuerwehren aus den Löschbezirken der Feuerwehr Homburg gegeneinander an. Ziel war es, den Stadtpokal zu erringen.

Dazu mussten sieben Spiele absolviert werden. Kulisse bot hierfür der Schlossweiher in Jägersburg, an dessen Ufer die Wettkämpfe ausgetragen wurden. Der Löschbezirk Jägersburg hatte die Organisation des Nachmittags übernommen. Hierfür wurden 17 ehrenamtliche Helfer eingesetzt.

Vielfach war Geschick und Koordination gefordert, um die Spiele zu bestreiten. Die Kinder und Jugendlichen mussten sich etwa beim „Feuerwehr-Golf“, das aus einem Parcours von Feuerwehrgerätschaften bestand, oder etwa dem Balancieren eines Golfballs auf zwei Feuerwehrleinen beweisen. Aber auch ein Feuerwehr-Quiz galt es zu meistern. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und einen schönen gemeinsamen Nachmittag in Jägersburg verbracht.

Bild: Sascha Gerber

Im Anschluss fand die Siegerehrung am Feuerwehrhaus in Jägersburg statt. Alle Jugendfeuerwehren legten sich ordentlich ins Zeug und es gab nur geringe Leistungsunterschiede bei den Stadtmeisterschaften. Die Jugendlichen aus dem Löschbezirk Homburg-Mitte gewannen den Stadtpokal, Kirrberg wurde zweiter, Einöd dritter und Jägersburg vierter „Sieger“.

Einen Überblick verschaffte sich auch Bürgermeister Michael Forster, der sich die Wettbewerbe anschaute und auch bei der Siegerehrung dabei war. Ebenso war die Wehrführung mit Peter Nashan und seinen Stellvertretern Udo Eckhardt und Markus Klingel vertreten.

Forster war es auch, der einen wichtigen personellen Wechsel vornahm. Holger Ambos wurde aus seinem Amt als Stadtjugendbeauftragter verabschiedet. Forster dankte ihm für seinen Einsatz und sein Engagement in den vergangenen fünf Jahren. Von nun an begleitet Heiko Neumann diese Position.

Bild: Sascha Gerber
Bild: Sascha Gerber
Bild: Sascha Gerber
Bild: Sascha Gerber
Bild: Sascha Gerber
Vorheriger ArtikelBesuch des Weihnachtsmärchens im Saarländischen Staatstheater für Kinder ab sechs Jahren
Nächster ArtikelSitzung des Seniorenbeirats – Alexander Ziegler lädt ins Bistro 1680 ein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.