Die Saarschleife - Bild: Wolfgang Staudt ( CC BY 2.0 - Keine Änderungen - https://www.flickr.com/people/wolfgangstaudt )

Bei der diesjährigen Verleihung des internationalen Film-Print-Multimedia-Preises „Das goldene Stadttor – The Golden City Gate“ konnte das Saarland gleich doppelt abräumen.  Insgesamt nahmen 50 Teilnehmer aus 15 Ländern in 14 verschiedenen Kategorien teil.

Der Kampagnenfilm „Saarland – das Land der grenzenlosen Erlebnisse“ der Tourismuszentrale Saarland (TZS) erreichte den 1. Platz in der Kategorie „Campaign“; die „Litermont Mystery Tour“ – ein Kooperationsprojekt der Gemeinde Beckingen mit der Saarschleifenland Tourismus GmbH – gewann in der Kategorie „Innovation“.

Wirtschafts- und Tourismusminister Jürgen Barke: „Das Saarland ist ein hochattraktives Reiseland – das hat sich mittlerweile auch international herumgesprochen. Die beiden Auszeichnungen zeigen, dass unsere touristischen Angebote den Puls der Zeit treffen. Wir verstehen es, Natur mit Innovation zu verbinden und so herausragende Erlebnisse zu schaffen. Diese beiden Themen spielen eine zunehmende Rolle bei Urlaubsentscheidungen.“

Der Kampagnenfilm der TZS überzeugte die 32-köpfige internationale Jury insbesondere durch seine bildstarken und emotionalen Sequenzen. Ob Wandern durch den Urwald, Trailrunning auf einer versteckten Halde, Stand Up Paddling auf der Saar oder mit dem Rad die Region umrunden – der Kurzfilm wirbt für das Saarland als attraktives Urlaubsziel für Aktiv- und Naturreisen. Die Produktionskosten des Films betrugen 15.000 Euro. Finanziert wurde das Projekt vom Wirtschaftsministerium mit Mitteln für Tourismusprojekte aus dem Sondervermögen zur Bewältigung der finanziellen Folgen der Covid-19-Pandemie.

Mit der Litermont Mystery Tour zeichnete die Jury ein einzigartiges Wander- und Filmerlebnis aus. Entlang des vier Kilometer langen Wanderwegs in Düppenweiler wurden an mehreren Stationen Szenen von Schauspielern nachgestellt, die anschließend mit einer 360 Grad Videoaufnahme zu einem VR-Erlebnis umgewandelt wurden (VR = Virtuelle Realität). Mit speziellen VR-Brillen können Spaziergänger jetzt in die sagenumwobene, mittelalterliche Welt des Litermonts eintauchen. Dieses rund 39.000 Euro teure Projekt unterstützte das Umweltministerium mit 27.400 Euro – aus Mitteln des Landes und des EU-Fonds für den ländlichen Raum, ELER.

Umweltministerin Petra Berg: „Dank der neuen Technik finden sich die Wandernden direkt mitten in der schaurig-schönen Sagenwelt am Litermont. Mit diesem reizvollen Angebot locken wir nicht nur ganz neue Zielgruppen auf die Wanderwege. Wir stärken damit auch die regionale Identität, bieten einen neuen Zugang zu lokalen Geschichten und Traditionen. Ein Vorzeigeprojekt für das LEADER-Entwicklungsprogramm im Landkreis Merzig-Wadern, das diese Auszeichnung verdient.“

Link zum Kampagnenfilm: https://www.youtube.com/channel/UCUpbP-yNqZgc5PZLSSNMTLA

Link zur Litermont Mystery Tour: https://www.saarschleifenland.de/Premiumwanderregion/Litermont-Mystery-Tour

Vorheriger ArtikelSaisoneröffnung im Freibad Walsheim an diesem Wochenende
Nächster ArtikelGeführte Kanutour auf der Blies – Erlebnis für die ganze Familie

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.