Dass in Corona-Zeiten kreative Wege gefragt sind, um die Abitur-Kasse zu füllen, bewiesen Abiturient*innen am BBZ Homburg. Die Lernenden entwarfen im Rahmen der Unterrichtsreihe Naturlyrik ihren eigenen Gedichtband.

Hierfür verfassten alle Schüler*innen des Leistungskurses Deutsch von Herrn Kohlberger ihre eigenen Gedichte und passende Fotografien. Auch ihr Lehrer sowie Angehörige und Freunde reichten Texte und Bilder ein. Unter Leitung von Andreas Molter, selbst Schüler des Kurses, wurde das Layout gestaltet und die Broschüre in Druck gegeben.

Der Gedichtband wird nun an Schüler*innen, Lehrkräfte und Interessierte zugunsten der Abiturkasse verkauft. Unterstützt wird das Projekt von den Firmen Thosotec und biltec Industrieservice  aus Waldmohr, Achilles Grill aus Kirkel, Karosserie Kowollik und Bertram-Immobilien aus Homburg sowie EUROTA aus Saarbrücken.

Bild: Paul-Weber-Schule

„Wir freuen uns, dass wir trotz der schwierigen Bedingungen ein solches Projekt umsetzen konnten. Neben den finanziellen Einnahmen haben wir durch den Gedichtband sicher auch eine schöne Erinnerung an unsere Zeit am BBZ Homburg.“, so Andreas Molter.

Deutschlehrer Carsten Kohlberger zeigte sich stolz über das Projekt seines Kurses: „Der Gedichtband, den die Schüler*innen selbst gestaltet haben, kann sich wirklich sehen lassen. Über den regulären Deutschunterricht hinaus stehen hier kreatives Schreiben, Gestaltung und Organisation im Vordergrund. Das sind alles Kompetenzen, welche die Schüler*innen in ihrem späteren Berufsleben oder Studium gut gebrauchen können.“

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.