Der Saarpfalz-Kreis, die Stadt Homburg und die Saarpfalz-Touristik laden zur nächsten Wanderung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Gärten mit Geschichte“ am Samstag, dem 26. Oktober, um 14 Uhr ein. Dieses Mal dürfen sich vor allem die Kinder auf die Erzählungen der Eule Gusti freuen.

Um in das Gartenreich der Karlslust zu gelangen, fuhr der Herzog in einer Kutsche vom Schloss an vielen Apfelbäumen vorbei in einen entfernten Teil seines Parks. Dort warteten in einem Zoo, den man damals vornehm „Menagerie“ nannte, die merkwürdigsten Tiere. Gusti, die kleine Eule, hat von ihren Vorfahren eine Menge über das Schloss, die wunderbaren Gärten und all die menschlichen und tierischen Bewohner der damaligen Zeit erfahren. Zusammen mit Dr. Jutta Schwan, der Kunsthistorikerin, die sich ebenfalls gut mit der Geschichte des Karlsberges auskennt, erzählt sie alles, was sie weiß.

Die Wanderung führt vorbei an der Eremitage zur einstigen Menagerie am sogenannten Bärenzwinger, zur Vogelvoliere bis hin zur Kaskade und zu den Schwanenweihern.
Treffpunkt für den kleinen Rundgang von ca. 1,5 Stunden unter Führung der Kunsthistorikerin Dr. Jutta Schwan und Gusti, der kleinen Schlosseule, ist um 14 Uhr am Wanderparkplatz Lambsbachtal, Käshofer Straße, Käshofen.

Die Teilnahme kostet für Erwachsene fünf Euro, für Kinder ist die Veranstaltung frei. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Um Anmeldung wird gebeten beim Amt für Kultur und Tourismus der Stadt Homburg unter Tel. (06841) 101-820, oder per E-Mail: touristik@homburg.de

Weitere Informationen erteilt gerne Dr. Jutta Schwan, Saarpfalz-Kreis, Fachbereich Kultur und Heimatpflege, Tel. (06841) 104-8428.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.