Am Dienstag, 24.11.2020, kam es gegen 12:30 Uhr auf der BAB 6 (in Fahrtrichtung Saarbrücken) in Höhe der Anschlussstelle Homburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw (mit Anhänger) und einem Pkw. Ein 42-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Hyundai (Homburger-Kreiskennzeichen) zunächst an der Anschlussstelle Homburg die Auffahrt zur BAB 6 in Fahrtrichtung Saarbrücken.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand übersah er beim Wechsel vom Auffahrstreifen auf die rechte Fahrspur der BAB 6 einen auf gleicher Höhe fahrenden Lkw (mit tschechischen Kennzeichen). Hierauf kam es zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Im weiteren Verlauf wurde der Pkw zwischen dem Lkw und der rechtsseitig befindlichen Leitplanke eingeklemmt.

Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 20.000 Euro. Die BAB 6 sowie die Auffahrt Homburg waren bis zum Abschluss der Unfallaufnahme für eine Dauer von ca. 2 Stunden voll gesperrt. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg, Tel.: 06841/1060, in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.