Die U19 des FC 08 Homburg zieht ins Viertelfinale des Saarlandpokals ein. Die Mannschaft von Trainer Michael Berndt gewann im Achtelfinale beim SV Röchling Völklingen mit 2:1.

Nach dem Punktgewinn in der Regionalligapartie gegen die SV Elversberg wartete am Mittwochabend mit dem SV Röchling Völklingen eine schwere Pokalaufgabe auf die Grün-Weißen. Das zeigte sich insbesondere im ersten Durchgang der Partie beim klassentieferen Verbandsligisten. „Völklingen hat alles in die Waagschale geworfen, in der ersten halben Stunde jeden Zweikampf intensiv geführt und eine hohe Laufbereitschaft an den Tag gelegt“, so Michael Berndt. „Da war es im ersten Durchgang nicht so einfach Fußball zu spielen.“ So boten beide Mannschaften eine umkänpfte, aber eher chancenarme erste Hälfte.

Im zweiten Durchgang waren noch nicht einmal sechzig Sekunden gespielt, als Nico Christmann den FCH mit einen Distanzschuss mit 1:0 in Führung bringen konnte. Im Anschluss kontrollierte der Regionalligist die Partie und konnte durch Nic Bastian auf 2:0 erhöhen. Eine Minute vor Ablauf der regulären Spielzeit kamen die Gastgeber aus dem Nichts zum 2:1-Anschlusstreffer. Dass das Spiel, das zwischenzeitlich aufgrund Starkregens und Hagel kurz unterbrochen werden musste, nicht noch einen anderen Verlauf nahm, war FCH-Schlussmann André Lomba zu verdanken, der in der Schlusssekunde mit einer tollen Abwehrreaktion seine Mannschaft vor einer Verlängerung bewahren konnte.

Durch den 2:1-Sieg in Völklingen stehen die Grün-Weißen im Viertelfinale des Saarlandpokals. In der Regionalliga ist das Team von Michael Berndt am kommenden Sonntag dann im Saarderby beim 1. FC Saarbrücken zu Gast.

FC 08 Homburg: Lomba – Kruse, N. Christmann, Velikov (75. Zimmermann), Stefan, Littig, Baus, Weinczok, Fuchs (68. El Khadem), F. Christmann (75. Boufatah), Bastian

Tore: 0:1 (46.) N. Christmann, 0:2 (72.) Bastian, 1:2 (89.) Müller

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.