Im letzten Spiel des Jahres 2016 holt die U19 des FC 08 Homburg in der Regionalliga trotz eines 0:2-Rückstandes in Eisbachtal einen Punkt.

Vor dem Spiel warnten Michael Berndt und Florian Beck vor einem kampfbetonten und engagierten Gegner aus dem Westerwald. Aller Warnungen zum Trotze kamen die Gastgeber besser in die Partie und erarbeitete sich erste Möglichkeiten. Nach etwa 30 Minuten begann der FCH etwas mehr Kontrolle über das Spiel zu gewinnen. Genau in dieser Phase traf aber Eisbachtal: Steffen Meuer erzielte aus halblinker Position die 1:0-Führung. Dies auch gleichzeitig der Halbzeitstand.
In der Kabine hatten sich die Grün-Weißen viel vorgenommen, doch die Westerwälder trafen nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel zum 2:0: Bernhard Sun erhöhte unbedrängt. Das 0:2 war für die U19 der Grün-Weißen ein Hallo-Wach-Effekt und führte zu einem deutlichen Anstieg der Leistungskurve, den Mohammad Gholami zum 1:2 aus FCH-Sicht verwerten konnte. Das Spiel wurde zunehmend hektisch – auch von den Zuschauerrängen. Der FCH spielte jetzt voll auf Punktgewinn und das Engagement wurde belohnt. Michael Müller wurde im Strafraum gefoult und verwandelte den fälligen Strafstoß selbst zum umjubelten Ausgleich. In einer turbulenten Schlussphase sah Michael Müller wegen wiederholten Fouls noch Gelb-Rot – ein Tor sollte aber keiner Mannschaft mehr gelingen.
„Nach einem 0:2-Rückstand noch einen Punkt mit zu nehmen ist natürlich gut. Wenn wir das Engagement der letzten halben Stunde von Anfang an an den Tag gelegt hätten, wäre sicher mehr drin gewesen. Manchmal nützen alle Warnungen nicht, da muss das Team erst die Erfahrung machen“, so Michael Berndt nach dem Spiel. „Trotzdem sind 20 Punkte nach der Hinserie als Aufsteiger mit den ganzen Ausfällen natürlich überragend. Noch wichtiger ist aber das eine klare Entwicklung bei der Mannschaft und bei jedem Einzelnen zu erkennen ist.“
FCH: Höh – Weitmann – Roob – Masinovic (84. Weber) – Schurig – Castiglione (65. Wagner) – Ebler – Müller – Aukschun (84. Maas) – Manske (51. Schwender) – Gholami
1:0 (45.) Meuer
2:0 (48.) Sun
2:1 (75.) Gholami
2:2 (90.) Müller
Vorheriger ArtikelHomburg | Scharf sehen ohne Hilfsmittel – Patienten-Arzt-Seminar der UKS-Augenklinik
Nächster ArtikelHomburg | Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG ehrt langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.