Anzeige

Am Dienstag, den 1. März, wurde gegen 14 Uhr ein 65-jähriger Mann in der Homburger Talstraße, in Höhe Hausnummer 49, Opfer eines Trickdiebstahls. Der Geschädigte wurde zur Tatzeit von einer ihm unbekannten männlichen Person angesprochen und um das Wechseln von Münzgeld gebeten. Bei dem darauffolgenden Gespräch und Wechselvorgang stand der Täter unmittelbar neben dem Geschädigten und konnte so unbemerkt insgesamt 150 Euro aus dessen Geldbörse entwenden.

Das Fehlen des Bargelds wurde von dem Geschädigten erst zu einem späteren Zeitpunkt bemerkt. Täterbeschreibung: Mann, zwischen 50-55 Jahre alt, ca. 1,70 – 1,75 Meter groß, Glatze mit seitlich kurzen schwarzen Haaren, osteuropäisches Aussehen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Homburg (06841-1060) in Verbindung zu setzen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelMahnwache für den Frieden – Solidaritätsbekundung in St. Ingbert
Nächster ArtikelBilder: Kundgebung „Solidarität mit der Ukraine!“ in Homburg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.