Zum Abschluss der Homburger Lesezeit ist der bekannte Schauspieler, Sänger und Moderator Ilja Richter in Homburg zu Gast. Richter, der in den 70ern mit seiner Sendung „Disco“ Musikgeschichte schrieb, dessen Eröffnungsfloskel „Licht aus – Spot an!“ zum geflügelten Wort wurde, liest aus dem Buch „Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt“ von Bodo Kirchhoff.

Kreuzfahrten stehen augenblicklich hoch im Kurs. Aber nicht bei Bodo Kirchhoff. Statt an einer Schiffsreise um die Welt lässt er uns an seiner amüsant-sarkastischen Absage an die Welt der Luxusliner teilhaben:  Auf Wunsch der PR-Dame einer Reederei soll ein nicht ganz unbekannter Schriftsteller Lesungen aus seinen Romanen an Bord eines Kreuzfahrtschiffes präsentieren. Als Gegenleistungen erhält er Gage, Außenkabine mit Balkon, freie Kost und viele andere Annehmlichkeiten. Klingt verlockend….. wenn nur nicht der 90-seitige, für Gastkünstler obligatorische Fragebogen der Reederei  wäre. Anstatt ihn auszufüllen, schreibt der Eingeladene einen unterhaltsamen Absagebrief an die Dame der Reederei. Dieser Brief entwickelt sich neben aller Gesellschaftskritik zu einem Sehnsuchtsbrief nicht ausgelebter Träume.

Ilja Richter stand bereits mit neun Jahren auf einer Berliner Bühne und war neben „Disco“ und „Hot and Sweet“ an über 50 Theaterinszenierungen von Komödie bis Tragödie beteiligt. Die hohe Kunst des humorvollen Vortrags perfekt beherrschend, wird der Abend mit und durch Ilja Richter zu einem kurzweiligen Erlebnis, das auf die nächste Kreuzfahrt einstimmt. Oder auch nicht!

Termin ist Dienstag, 17. März 2020, um 18.30 Uhr im großen Sitzungssaal im Rathaus Homburg. Karten zum Preis von 14 Euro sind ab sofort in der Tourist-Info, Talstraße 57a, Tel.0 68 41/101 – 820, bei www.ticket-regional.de sowie an der Abendkasse erhältlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.