Am Dienstag überzeugte der FCH im Heimspiel gegen den VfR Aalen, zeigte phasenweise richtig guten Fussball. Will man in der Tabelle weiter nach oben, ist eine entsprechende Leistung auch im morgigen Auswärtsspiel beim Bahlinger SC erforderlich. 

Dabei muss Trainer Jürgen Luginger eventuell erneut mit einer geänderten Startformation auflaufen. Denn – Stand Donnerstag – sind sowohl Kevin Maek (Bluterguss am Oberschenkel), als auch Patrick Lienhard ( Dicker Knöchel) angeschlagen: „Hinter den zwei stehen noch große Fragezeichen. Da müssen wir einfach abwarten“, setzt Luginger auf den Faktor Zeit. 

Dabei käme die Zweikampfstärke beider Spieler dem FCH zu Gute, erwartet der Trainer doch eine anspruchsvolle Aufgabe für sein Team: „Ich erwarte ein enges, hart umkämpftes Spiel. Der Bahlinger SC ist eine sehr spielstarke Mannschaft, mit einem starken Mittelfeld um Bischoff, Sauter, Pepic und auch in der Offensive sehr gut besetzt.“ Davon zeugen auch die im bisherigen Saisonverlauf bislang zehn erzielten Tore der Bahlinger.

Im Gegenzug hat der morgige Gegner aber auch schon 13 Treffer kassiert. Eine Schwachstelle, an der Homburg anknüpfen kann? „Da müssen wir ansetzen, dürfen sie nicht ins spielen kommen lassen. Wir müssen Druck auf die Defensive machen, sie zu Fehlern zwingen“, gibt Luginger die Marschroute vor. Und die war schon gegen Aalen erfolgreich: „Es war wichtig, wie wir aufgetreten waren. Das muss der Mannschaft weiter Sicherheit geben. In Bahlingen müssen wir dann nachlegen.“ Denn: „Wir wollen weiter punkten. Unser Ziel ist, in den oberen Bereich hinzukommen. Da zählen nur Siege.“

Anstoss im Kaiserstuhlstadion ist am morgigen Samstag um 14:00 Uhr. Das Spiel wird von Patrick Kessel mit seinen Assistenten Jan-Erik Breuer und Marcel Göpferich geleitet. Der Verein setzt zu der Auswärtspartie einen Fanbus ein. Für Kurzentschlossene sind noch einige Plätze frei, die bis heute Mittag um 13:00 Uhr auf der Geschäftsstelle geordert werden können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.