Der FC 08 Homburg steckt mitten in der Vorbereitung: in der vergangenen Woche arbeitete die Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger im Trainingslager an der Sportschule Bitburg hauptsächlich an ihrer Fitness. Ob es was gebracht hat, wird der heutige Härtetest gegen den 1.FC Kaiserslautern zeigen. 

Dabei ist es schwer, solche Quervergleiche richtig einzuordnen. Denn der Drittligist aus der Pfalz startet schon am 20.Juli auf dem Betzenberg gegen die SpVgg Unterhaching in die Runde. Die Grün-Weißen hingegen können noch etwas länger an ihrer Form feilen: in der Regionalliga Südwest ist der Rundenstart eine Woche später terminiert. Folglich befinden sich beide Teams in etwas unterschiedlichen Phasen der Vorbereitung. 

Und doch will sich der FCH mit dem Anstoß um 18:30 Uhr im Homburger Waldstadion in bester Verfassung präsentieren. Die bisherigen Testspiele haben durchaus Lust auf mehr gemacht. Nach einem 10:0 gegen eine Verbandsligaauswahl in Ludwigsthal, und einem 6:1 gegen den FSV Jägersburg folgte zwar eine 0:1-Niederlage gegen Fortuna Köln, aber spielerisch zeigten die Grün-Weißen schon gute Ansätze. Nun also ein richtiger Härtetest, bei dem es neben dem Schaulaufen für die eigenen Fans, auch um Stammplätze für die Spieler geht. 

Und die sind heiß begehrt: im Mittelfeld hat der FCH mit Ihab Darwiche (kam schon in der Winterpause), Serkan Göcer, Jannik Sommer und Loris Weiss Spieler geholt, die allesamt den Anspruch haben, als Stammspieler das grün-weiße Trikot zu tragen. Und mit Daniel di Gregorio kommt nach langer Verletzungspause ein Spieler zurück, der, sofern 100% fit, sicherlich zu den Besten der Liga auf seiner Position im defensiven Mittelfeld gehört. 

Auch im Sturm wird es spannend: sowohl Damjan Marceta als auch Marcel Carl wissen wo das Tor steht und werden Patrick Dulleck sicher Dampf machen – zudem Jürgen Luginger zu einem System mit zwei Spitzen tendiert und eine Position in der Vergangenheit oftmals von einem offensiven Mittelfeldspieler besetzt wurde. Der FCH hat sich also für die kommende Runde vor allem in der Breite verstärkt, was den Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft ankurbeln wird. Nicht die schlechteste Philosophie bei der Kaderplanung.

Die nächste Chance Werbung in eigener Sache zu machen, haben die Spieler am kommenden Samstag, den 13.Juli, (Anstoss: 14:00 Uhr), beim Testspiel gegen Rot.Weiß Essen. Am Spielort Bitburg gibt es dann auch ein Wiedersehen mit Alexander Hahn, der zu dieser Saison an die Hafenstraße gewechselt ist. In der Region präsentiert sich der FC 08 Homburg dann einen Tag später, bei der Partie gegen die SpVgg Einöd-Ingweiler im Rahmen des 100-jährigen Vereinsjubiläums. Anstoß in Einöd ist um 18:00 Uhr. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.