Archivbild - Auf dem Schlossberg wurden am World Cleanup Day rund 600 Zigarettenstummel eingesammelt. Bild: Manfred Lauer
Anzeige

Die Grüne Fraktion hat in der letzten Stadtratssitzung in den allgemeinen Unterrichtungen einen Antrag zur Beteiligung der Kreis- und Universitätsstadt Homburg am World Cleanup Day am 16. September 2023 gestellt. Es braucht sowohl Maßnahmen zur Reduzierung des Müllaufkommens als auch für eine effektivere Müllsammlung. Besonders Zigarettenkippen stellen laut Grünen ein großes Problem für Natur und Umwelt dar. Es sei wichtig, die Menschen für diese Problematik zu sensibilisieren.

“Bürgermeister Forster hat seine Unterstützung zugesagt und der Baubetriebshof wird die benötigten Materialien (Müllsäcke, Handschuhe, Greifer) zur Verfügung stellen. Vielen Dank”, sagt Katrin Lauer, Grüne Homburg.

Alle Fraktionen und alle Bürger, Groß und Klein sind willkommen und zum Mitmachen eingeladen. “Da der Schlossberg das Wahrzeichen und Aushängeschild von Homburg ist, haben wir auch in diesem Jahr eine Aktion auf dem Schlossberg geplant. Seit die Schranke wieder geöffnet ist, fällt leider wieder deutlich mehr Müll an. Wir wollen gemeinsam für unsere Stadt ein Zeichen gegen die Vermüllung setzen. Selbstverständlich kann jeder in seinem Stadtteil eine eigene Cleanup Aktion organisieren. Gerne sind wir bei der Organisation behilflich”, so Lauer weiter.

Aufgrund des gleichzeitig stattfindenden Aktionstages “Homburg lebt gesund”, an dem auch die Homburger Grünen wieder mit einem Stand vertreten sind und auf Müllvermeidung aufmerksam machen, lädt man zum Cleanup Event am:

Freitag, 15.09.2023, 16:00 Uhr

Treffpunkt Schlossberg , Am Kreuz

Anmeldung unter:

Katrin Lauer

0151 44356268

beeden.lauer@t-online.de

Selbstverständlich ist auch ein spontanes Mitmachen möglich.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein