Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

„Je mehr Familien und Seniorinnen und Senioren den Fragebogen ausfüllen und zurücksenden, umso aussagekräftiger wird der Report werden“, sagt Ministerin Monika Bachmann. „Bitte nehmen Sie sich in den nächsten Tagen etwas Zeit, um die Fragen zu beantworten und den Fragebogen kostenfrei im beigefügten  Kuvert zurückzusenden.  Sie haben dabei die Möglichkeit, Ihren Erfahrungen und auch Ihren Sorgen und Wünschen Ausdruck zu verleihen. Helfen Sie uns dabei, den ersten Familienreport für unser Land zu erstellen und unser Land noch attraktiver und familienfreundlicher zu gestalten.“

Zur Erstellung des ersten Familienreports wurden zwischen Weihnachten und Silvester 5000 Familien, Seniorinnen und Senioren im Saarland angeschrieben. Die saarlandweite Familienbefragung soll Aufschluss darüber geben, wie Familien im Saarland leben und wie  sie ihre Wohn- und Lebenssituation bewerten. Sie können sich dazu äußern,  welche familienfreundlichen Maßnahmen zur Steigerung ihrer Lebensqualität beitragen und ihre Familiensituation verbessern würden. Der Rücklauf ist zur Zeit allerdings noch verhalten.

Diese repräsentative Familienbefragung ist ein wichtiger Teil des ersten saarländischen Familienreports, mit deren Erstellung das thüringische Institut ORBIT e.V. beauftragt wurde. „Ich würde mich freuen, wenn sich noch mehr Familien im Land beteiligen und die Fragebögen  zurücksenden“, sagte die Ministerin,  „Nur so erhalten wir ein realistisches Bild von unserem Land.“

Bei Fragen zur Familienbefragung oder wenn Hilfe beim Ausfüllen des Fragebogens benötiget wird,  stehen unter der Telefonnummer  0 36 41/63 69 916  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts ORBIT mit Rat und Tat zur Seite. Gemäß Datenschutzgesetz werden die Daten nicht personenbezogen gespeichert und die Auswertung erfolgt anonymisiert. Dritten werden die Daten nicht zugänglich gemacht.

 

Vorheriger ArtikelMartin Vollmar vertritt Ortsvorsteher Jürgen Schäfer
Nächster ArtikelNeunkirchen | Besuch der Sternsinger im Rathaus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.