Am Montag, 18.01.2021, kam es in Großrosseln in der Bahnhofstraße am Vormittag zu einer Verfolgungsfahrt zwischen einem französischen Pkw und einem Streifenwagen der Bundespolizei. Grund hierfür war die Absicht der Polizei, den Pkw sowie die beiden Fahrzeuginsassen einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Den Signalen anzuhalten kam der Fahrzeugführer nicht nach und beschleunigte sein Fahrzeug. Der Pkw flüchtete dann von der Bahnhofstraße in die Emmersweilerstraße und von dort, entgegengesetzt der Fahrtrichtung, in die Straße Am Mühlenbach.

Beim Versuch den flüchtenden Pkw zu überholen und die Weiterfahrt zu unterbinden wurde der Funkstreifenwagen seitlich gerammt. Daraufhin bog der Pkw in die Bahnhofstraße ab. Der Streifenwagen konnte sich dort vor den flüchtenden Pkw setzen. Bei einem riskanten Überholmanöver des französischen Fahrzeugführers, rechts über den Gehweg, kollidierte der Pkw erneut seitlich mit dem Streifenwagen. In der Folge gelang dem Fahrer die Flucht nach Frankreich. Die beiden Insassen des Funkstreifenwagens wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Fahndungsmaßnahmen nach dem Fahrer des französischen Pkw sowie mehrere Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.