Im Dezember sollte im Homburger Waldstadion eigentlich erstmalig ein fröhliches Weihnachtssingen stattfinden, welches vom Kreischorverband Homburg und dem FC 08 Homburg ausgerichtet worden wäre. Heute kam die Mitteilung: Das Event ist abgesagt.

Wohl jeder Fußballfan kennt das traditionelle Weihnachtssingen des 1. FC Union Berlin, das jedes Jahr kurz vor Weihnachten im Stadion An der Alten Försterei stattfindet. Davon inspiriert hatten sich der FC 08 Homburg und der Kreischorverband Homburg mit seinem 1. Vorsitzenden Frank Vendulet dazu entschlossen, eine solche Veranstaltung auch im Homburger Waldstadion durchzuführen. Der Plan war toll, die Zeit allerdings schlecht.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage und den damit einhergehenden Beschränkungen sehen der FC 08 Homburg und der Kreischorverband Homburg leider keine Möglichkeit, das Weihnachtssingen im Waldstadion wie geplant durchzuführen.

FCH-Geschäftsführer Rafael Kowollik dazu: „Das ist natürlich sehr schade. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir möchten das Weihnachtssingen auf jeden Fall im nächsten Jahr durchführen.“

„Es gibt auch die Idee bereits im kommenden Frühjahr, wenn es die Corona-Lage wieder zulässt, zusätzlich zum Weihnachtssingen bereits ein Stadionsingen zu veranstalten.“, erläutert Frank Vendulet, 1. Vorsitzender des Kreischorverbandes Homburg.

Der Verein bedankt sich bei dem Kreischorverband Homburg für die gute Zusammenarbeit im Vorfeld und freut sich, die Veranstaltung hoffentlich im nächsten Jahr dann gemeinsam durchführen zu können.

Vorheriger ArtikelHomburger Lesezeit wird ausgesetzt – Termin mit Götz Geburek wird zunächst abgesagt
Nächster ArtikelHomburger Seniorenbeauftragter bietet telefonische Sprechstunde an

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.