Unterwegs in der Everest Region - Bild: Klaus Hessenauer
Anzeige
Anzeige

Die Gleiszeit im Kulturbahnhof Bexbach startet mit dem eindrücklichen Bildervortrag „Nepal, auf stillen Pfaden“ von Anne und Klaus Hessenauer ins Jahr 2022: Ein buntes Kaleidoskop aus der faszinierenden Bergwelt des Himalaya, der Mystik des tibetischen Buddhismus und der reichen Kultur des ehemaligen Hindu-Königreiches. Lassen Sie sich verzaubern von der Bergwelt des Himalaya, der Herzlichkeit der Menschen, einer beeindruckenden Kultur und genießen Sie eine Fotoreise auf stillen Pfaden in Nepal und dem Dach der Welt.

Die Homburger Nepalkenner Anne und Klaus Hessenauer waren seit 1997 achtzehnmal in Nepal und angrenzenden Himalayaländern wie Tibet, Bhutan oder Nordindien unterwegs. Sie kennen nicht nur die legendären Routen zum Mt. Everest oder um das Annapurna-Massiv, sondern waren auch auf „stillen Pfaden“, abseits ausgetretener Wege, unterwegs. Aus unterschiedlichen Regionen und unter wechselnden Perspektiven berichten sie mit ausdrucksstarken Bildern von Menschen, Natur und Kultur.

Neben der Faszination des Landes wollen die beiden aber auch die Augen vor der Hilfsbedürftigkeit nicht verschließen. Nepal wurde von Covid-19 schwer getroffen, aber schon vorher rangierte das kleine Land in der OECD Statistik unter den ärmsten Ländern der Welt. Deshalb engagieren sich die beiden Homburger seit über fünfzehn Jahren für das Kinderhaus Kathmandu.

Der deutsche Trägerverein betreibt zwei Kinderhäuser am Rande von Kathmandu und mehrere Schulen, auch in entlegenen Regionen. Dankbar sind die Hessenauers für die Unterstützung, die sie dabei von Freunden, Bekannten oder einfach wohlwollenden Menschen bekommen. Deshalb informieren sie auch immer gerne über die Aktivitäten und Fortschritte vor Ort.

Die Stadt Bexbach lädt am 03.03.2022 um 18:00 Uhr zu einer besonderen Bilder-Reise ein. Sichern Sie sich schnellstmöglich Plätze für die „Gleiszeit“ mit dem Vortrag „Nepal auf stillen Pfaden“ am 03. März 2022 im Kulturbahnhof Bexbach. Beginn der Veranstaltung ist um 18.00 Uhr; Einlass ab 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, über Spenden freut sich die Kinderhausfamilie in Kathmandu.

Anmeldungen zur Veranstaltung können gerne unter der Telefonnummer 06826 529-146 (Mo. – Mi., Fr. 8.30 – 12.00 Uhr und Do. 14.00 – 16.30 Uhr) oder per E-Mail an veranstaltungen@bexbach.de erfolgen.

Um Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln wird gebeten. Die aktuellen Corona Maßnahmen zur 2G-Regelung sind zu beachten.

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSaar-FDP: Land muss Aufnahme von Ukraine-Flüchtlingen vorbereiten
Nächster ArtikelKeine zweite Chance für einen ersten Eindruck
 – Vortragsveranstaltung im Frauenforum am Scheffelplatz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.