Gemeinsam mit dem Ausbilder durfte Reem Aldabagh ihre ersten Schweißerfahrungen sammeln. - Bild: Selina Maschlanka, Michelin

Das Michelin Reifenwerk in Homburg hat sich am in dieser Woche wieder beim Girls’ Day beteiligt.

Sechs Schülerinnen im Alter von 14-15 Jahren aus der Region informierten sich über technische Ausbildungsberufe. Die Teilnehmerinnen machten erste praktische Erfahrungen an der Werkbank und erhielten Einblicke in die Welt der Reifenherstellung.

Ausbilder Wolfgang Ludwig zeigt den Schülerinnen, Diana Richter, Sofiia Maer und Reem Aldabagh (v.l.), wie das Schweißen funktioniert. – Bild: Selina Maschlanka, Michelin

Beim Girls‘ Day betreuten Auszubildende von Michelin die Schülerinnen und erklären auf Augenhöhe die eigenen unterschiedlichen Arbeitsplätze beim Betriebsdurchlauf. Die “Azubis“ erläuterten dabei Projekte und Aufgaben und berichteten aus ihrem Alltag bei Michelin: Wie ihre Ausbilder sie an neue Aufgaben heranführen und was ihnen besonders gut an ihrer Arbeit gefällt.

Lea Ecker (l.) und Anastasia Jonzyk beim Tüfteln an der pneumatischen Steuerung. – Bild: Selina Maschlanka, Michelin

Erstes technisches Geschick konnten die Teilnehmerinnen dann unter anderem beim Arbeiten mit einer pneumatischen Steuerung unter Beweis stellen. Mit Anleitung der Ausbilder konnten die Schülerinnen auch bereits erste Schweiß- und Lötversuche starten.

v.l.: Anastasia Jonzyk, Emely Schlösser, Uwe Weyer (Ausbilder TÜV Nord), Lea Ecker, Reem Aldabagh, Michelin-Männchen, Diana Richter, Wolfgang Ludwig (Ausbilder TÜV Nord), Sofiia Maer, Manuela Kuhn (Managerin Erstausbildung Michelin Homburg), Jörg Hinsberger (Ausbilder TÜV Nord) und Syra Schäfer (Vorsitzende Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung Michelin Homburg) – Bild: Selina Maschlanka, Michelin

 

Vorheriger ArtikelSperrung der Kreuzung Beeder Straße und Entenmühlstraße – Arbeiten am Bahnübergang führen zu einwöchiger Einschränkung
Nächster ArtikelPokalkarten, Freibier – und ein Sieg? FCH möchte Fans im letzten Heimspiel belohnen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.