Nach der Rettungsaktion wurde die Bank abgesperrt.- Bild: Florian Jung

Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert rückte am Dienstagabend, 15.06.2021, zu einer Person in Notlage in den Grubenweg nach St. Ingbert aus.

Eine ältere Frau klemmte mit ihrem Arm zwischen Lehne und Sitzfläche einer Sitzbank an der Bushaltestelle fest. Der Arm saß derart fest, dass die Frau sich eigenständig nicht mehr befreien konnte.

Einsatzkräfte der Feuerwehr schnitten innerhalb kürzester Zeit das hintere Brett der Sitzfläche mit einer Säbelsäge heraus. Nach zwei Schnitten war die Frau aus der misslichen Lage befreit.

Eine Notärztin und der Rettungsdienst übernahm die weitere Patientenversorgung in einem Rettungswagen.

 

Vorheriger ArtikelSaarbrücken | 34-Jähriger nach Diebstahl von Mährobotern hinter Gittern
Nächster ArtikelService-Center der Finanzämter und der Zentralen Beihilfestelle wieder geöffnet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.