Anzeige
Anzeige

Am Donnerstag, 10. November, bietet die Verbraucherzentrale einen kostenlosen Online-Vortrag zum Thema Heizungserneuerung an. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr. Zielgruppe sind Eigenheimbesitzer, die Ihre Heizung erneuern wollen oder müssen.

Ein Heizungstausch sollte frühzeitig geplant werden, möglichst bevor die Heizung kaputt geht. Nach gut 20 Jahren ist das Ende der Lebensdauer eines Heizkessels erreicht. Bei Heizungen, die älter als 15 Jahre sind, sollte man auf einen Ausfall vorbereitet sein. Mit einem ausreichenden zeitlichen Vorlauf ist ein durchdachter Wechsel der Heiztechnik möglich, zum Beispiel von fossiler zu erneuerbarer Energie.

Was ist vom Gesetzgeber geplant? Welche Möglichkeiten des Einsatzes moderner Technologien, erneuerbarer Energien und effizienter Heiztechnik gibt es? Wie finde ich das geeignete Heizsystem für mein Haus? Welche finanzielle Unterstützung durch Förderprogramme bietet der Staat?

Christine Mörgen, Energieberaterin der Verbraucherzentrale gibt einen Überblick über mögliche Heizsysteme. Die Co-Moderation übernimmt Cathrin Becker, ebenfalls Energieberaterin der Verbraucherzentrale. Die Teilnahme ist bequem von zu Hause möglich und kostenlos. Man benötigt lediglich eine stabile Internetverbindung über Computer, Tablet oder Smartphone:

Anmeldung unter https://www.verbraucherzentrale-saarland.de/veranstaltungen

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelFamilien- und Freizeitplaner für 2023: Dieses Mal steht nicht nur die Saarpfalz im Fokus
Nächster ArtikelBefristete Absenkung des Umsatzsteuersatzes für Flüssiggas – Deutscher Verband Flüssiggas begrüßt Klarstellung des Bundesfinanzministeriums

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.