Symbolbild

Seit dem Impfstart in den Arztpraxen am 06.04.2021 haben 850 saarländische Ärztinnen und Ärzte bereits 25.762 Corona-Impfungen durchgeführt. Die an die saarländischen Praxen bisher gelieferten Impfdosen wurden damit vollständig aufgebraucht.

Im Verhältnis zur Nachfrage sind die Impfstofflieferungen immer noch zu knapp bemessen. Ab nächster Woche soll die Impfkampagne weiter Fahrt aufnehmen: In der Woche vom 26. April bis 2. Mai hat das Bundesgesundheitsministerium zwei Millionen Dosen des Impfstoffs von BioNTech/Pfizer für die Arztpraxen angekündigt, davon könnten etwa 25.0000 Impfdosen auf die saarländischen Praxen entfallen. Das entspräche etwa dem doppelten der bisherigen Menge.

Da in fast allen Praxen schon lange Wartelisten existieren, wird es laut der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland ohne Probleme möglich sein, auch kurzfristig, noch größere Mengen zu verimpfen.

Personen der Priorisierungsgruppen 1 bis 3, die gerne in einer Arztpraxis geimpft werden möchten, sollen sich bitte aktiv mit ihrer Praxis in Verbindung setzen. Eine Liste der saarländischen Impfpraxen findet sich hier:

www.kvsaarland.de/arztsuche

 

 

Vorheriger ArtikelOberverwaltungsgericht weist Eilantrag gegen Testpflicht nach dem Saarland-Modell zurück
Nächster ArtikelVerfassungsbeschwerde gegen Testpflicht für vollständig Geimpfte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.