Die Evangelische Familienbildungsstätte der Diakonie Saar hat ihr Programm für 2022 veröffentlicht. Das gut 100 Seiten starke Heft enthält 170 Kurse und Seminare für alle Altersgruppen aus den Bereichen Schwangerschaft, Geburt und Erziehung, neue Medien, Kommunikation und Leben im Alter, Gesundheit, Kreativität, Fortbildung und Ehrenamt.

„Familie ist überall dort, wo Menschen aller Generationen füreinander sorgen und Verantwortung übernehmen. Besonders in schwierigen Zeiten zeigt sich deutlich, wie wichtig sie ist“, sagt Anke Jung, Leiterin der Familienbildungsstätte im Vorwort des neuen Programms. „Wir möchten Ihnen mit unseren Kursen voller kreativer und stärkender Angebote weiterhin ermöglichen, sich wieder zu orientieren, Kraft zu tanken und mit anderen auszutauschen.“ Bei der Durchführung der Kurse orientiert sich die Familienbildungsstätte jeweils an den aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Ist eine Präsenzveranstaltung nicht möglich, werde geprüft, ob das jeweilige Angebot auch als Online-Veranstaltung umsetzbar ist.

Einen Schwerpunkt bilden auch im kommenden Jahr die Familien-Kurse, wie beispielsweise „Das Baby verstehen“, die „Babyclubs“ oder „PEKIP“-Gruppen. Neu ins Programm aufgenommen wurden beispielsweise „Babys erobern die Welt“ oder „Autonomieentwicklung von Kindern und Jugendlichen“.

Zahlreich sind die Angebote im Bereich der Medienkompetenz, von Einstiegskursen zum Umgang mit dem Tablet bis hin zu Kompaktkursen zur Bedienung von Smartphones. Die Familienbildungsstätte bietet außerdem Gesprächskreise und Kurse zu Kommunikation und Beziehung an. Vielfältig sind die Veranstaltungen, um etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Da können Kräuter entdeckt werden, Stressbewältigung, Meditation oder Entspannung geübt werden. Im Bereich Kreativität werden beispielsweise Nähkurse an verschiedenen Standorten angeboten. Ergänzt finden Pädagogische Fachkräfte, Tagesmütter und –väter sowie Ehrenamtliche im Programmheft verschiedenste Angebote zur eigenen Fortbildung.

Die Kurse finden überwiegend in der Evangelischen Familienbildungsstätte, Mainzer Straße 269 in Saarbrücken statt, aber auch in Gemeindezentren und diakonischen Einrichtungen im Saarland. Gerne beraten die Mitarbeitenden Interessierte bei der Suche nach einem Wunschkurs oder nehmen sich Zeit für Ideen und Anregungen.

Das ausführliche Programmheft kann auf der Internetseite www.familienbildung-saar.de heruntergeladen oder bei der Familienbildungsstätte angefordert werden: Telefon 0681 61348 oder E-Mail fambild-sb@dwsaar.de. Die Kurse sind auch im Internet  buchbar.

Vorheriger ArtikelGlasfasernetz für St. Ingbert und die Ortsteile – Kooperationsvertrag wurde unterzeichnet
Nächster ArtikelNaturschutzdaten: Neues Web-Tool bietet einfachen Zugang

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.