Die HWE Erbach-Waldmohr hat zwei wichtige Punkte in der Verbandsliga eingefahren – und das im Derby gegen den TV Kirkel! Dabei konnte die Mannschaft von Trainer Daniel Thum vor heimischen Publikum überzeugen und vor allem Dank einer starken Leistung im zweiten Spielabschnitt einen 30:24 (14:13)-Erfolg feiern. 

Die HWE fand gut in die Partie und konnte nach 4 Minuten mit 3:1 in Führung gehen. Nach der starken Anfangsphase zeigten sich allerdings, wie schon in den vorangegangenen Partien, einige Unkonzentriertheiten bei der HWE. Technische Fehler und ungenutzte Torchancen liesen die Gäste aus Kirkel nach 12. Minuten zum 5:5 ausgleichen und nach 19. Minuten gar mit 7:9 In Führung gehen. 

Die Schlussphase der ersten Halbzeit gehörte dann allerdings wieder der HWE. Nach dem zwischenzeitlichen 9:11 für den TV Kirkel steigerte sich die Abwehrleistung und die Angriffsbemühungen der Heimmannschanft, die Dank dreier sehenswerter Treffer von Patrick Richter, Nikolai Omlor und David Klein nach 25. Minuten mit 12:11 in Führung gehen konnte. Diesen Vorsprung nahm die HWE auch mit in die Pause (14:13). 

Nach Wiederanpfiff wieder ein guter Start für die Heimmannschaft, die nach 34. Minuten durch einen Treffer von Kreisläufer Janosch Kessler die erste 3 Tore-Führung der Partie verbuchen durfte. Die Halbzeitansprache von Trainer Daniel Thum schien gefruchtet zu haben: Die Abwehr steigerte sich von Minute zu Minute und hielt die Kirkler Angreifer zunehmend auf Distanz und Zwang diese zu Würfen aus ungünstigen Positionen, welche kaum ein Problem für HWE-Keeper Jan Mathei darstellten. 

Auch im Angriff und im Spiel nach vorne konnte die HWE deutlich zulegen. Die Angriffe wurden auf den Punkt gespielt und die Torchancen konzentriert verwandelt. Die HWE baute ihren  Vorsprung so Tor um Tor aus (21:15, 39. Minute). Auch eine Auszeit des TV Kirkel vermochte den Spielfluss der HWE nicht zu unterbrechen. Die HWE spielte weiter konzentriert und ließ auch in den letzten zehn Minuten der zweiten Halbzeit nicht locker und brachte den sechs Tore-Vorsprung sicher über die Ziellinie. Am Ende konnte die HWE Erbach-Waldmohr vor einem begeisterten Publikum einen verdienten 30:24-Heimsieg feiern und klettert damit auf den siebten Tabellenplatz der Verbandsliga-Saar.

Kommendes Wochenende trifft die HWE Erbach-Waldmohr auf den Liga-Primus Die HSG Ottweiler-Steinbach. Anpfiff ist um 18:45 Uhr in der Sporthalle Ottweiler.

Spielfilm: 1:0, 2:0, 3:1, 8:9, 9:11, 14:12, 15:13, 19:17, 21:17, 29:19, 30:23, 30:24

Für die HWE im Einsatz: Mathei, Fuchs Marco (beide Tor), Lange, Marx (5), Kessler (5), Jungblut, Eder (4), Richter (6/2), Klein (3), Omlor (7), Hellriegel, Fuchs Philipp, Stemler 

Trainer: Daniel Thum

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.