Die HWE Erbach-Waldmohr musste die zweite Niederlage der Verbandsliga-Saison 2019/2020 einstecken. Am späten Donnerstag-Abend unterlag die Mannschaft von Daniel Thum im Erbacher Sportzentrum dem TuS Elm-Sprengen mit 26:27 (11:14) und belegt somit nach vier Spieltagen mit 4:4-Punkten den 7. Tabellenplatz. 

Die HWE kam zunächst gut in die Partie und konnte aufgrund einer aggressiven Deckungsarbeit und einer guten Torhüterleistung von Marco Fuchs viele Ballgewinne verzeichnen, welche im Angriff zu leichten Toren führte. Beim Stand von 6:2 nach 10 Minuten sah noch alles nach einem entspannten Abend aus, doch die HWE verlor in der Folge den Spielfluss der Anfangsphase und ermöglichte dem TuS Elm-Sprengen, Mitte der ersten Hälfte zum 7:7 Ausgleich zu kommen. 

Besonders auffällig in der ersten Hälfte war die enorme Anzahl an vergebenen Torchancen. Der Saarlandliga-Absteiger vom TuS Elm-Sprengen nutzten diese schwache Phase der HWE Erbach-Waldmohr aus und konnte im weiteren Verlauf der ersten Hälfte mit drei Treffern in Führung gehen. Beim Stand von 11:14 wurden die Seiten gewechselt. 

Auch nach Wiederanpfiff blieb das erwartete Aufbäumen der HWE zunächst aus. Die Mannschaft von Daniel Thum vergab weiterhin zu viele Chancen und machte zudem im Spiel nach vorne viele technische Fehler. In Kombination mit einer schwachen Defensivarbeit konnten die Gäste bis zur 38. Minute auf 13:18 absetzen. Die HWE Erbach-Waldmohr gab sich jedoch nicht auf und kam zurück in die Partie. Patrick Richter erzielte drei Tore in Folge und zwang die Gäste zu einer Auszeit. Auch nach der Unterbrechung erwies sich die HWE deutlich konsequenter in der Chancenverwertung und konnte durch Nikolai Omlor in der 52. Minute gar ausgleichen (22:22). 

Trotz des großen Kampfes sollte es aber am Donnerstag Abend einfach nicht sein und die Gäste konnten 90 Sekunden vor Abpfiff vom Kreis erneut auf zwei Tore erhöhen (25:27). Auch eine Auszeit von Daniel Thum brachte nicht den gewünschten Erfolg. Die HWE konnte zwar durch Stefan Marx nochmals den Anschlußtreffer erzielen, musste sich allerdings am Ende mit 26:27 geschlagen geben. Eine Niederlage, die auch aufgrund der mangelnden Chancenverwertung,  als verdient betrachtet werden muss.

Kommendes Wochenende trifft die HWE auf den HC Dillingen-Diefflen 2. Anpfiff ist um 17:30 in der Sporthalle Dillingen. 

Spielfilm: 1:0, 4:2, 7:6, 8:8, 8:11, 12:14, 13:17, 15:18, 19:22, 22:23, 24:26, 26:27

Für die HWE im Einsatz: Mathei, Fuchs Marco (beide Tor), Gast, Marx (11), Kessler (1), Jungblut, Eder, Richter (8), Klein (1), Luga (1), Knehr, Omlor (4), Fuchs Philipp, Stemler 

Trainer: Daniel Thum

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.