Polizei Motorrad Unfall
Symbolbild

Am Donnerstag, dem 28. Juli, ereignete sich gegen 2.25 Uhr in Dillingen in der Berliner Straße ein tödlicher Verkehrsunfall, bei dem ein 18 Jahre alter Motorradfahrer aus Saarlouis so schwer verletzt wurde, dass er wenige Stunden später im Klinikum auf dem Saarbrücker „Winterberg“ verstarb.

Ersten Ermittlungen zufolge war der 18-Jährige mit seiner Kawasaki in der Berliner Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte in einem angrenzenden Waldstück gegen einen Baum. Von einem Funkstreifenkommando der Polizeiinspektion Saarlouis wurden nach dem Eintreffen an der Unfallstelle sofortige Reanimationsmaßnahmen eingeleitet, die zunächst erfolgreich waren und zur Stabilisierung durch den Rettungsdienst führten.

Der junge Mann erlag jedoch später seinen schweren Verletzungen. Das Motorrad wurde durch den Unfall total beschädigt. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Berliner Straße zeitweise vollgesperrt. Die freiwillige Feuerwehr Dillingen war zur technischen Hilfe und Ausleuchtung der Unfallstelle mit sieben Einsatzkräften ebenfalls vor Ort. Die Ermittlungen dauern an.

Vorheriger ArtikelSt. Ingbert | Unfallflucht auf dem Parkplatz des ehemaligen Hallenbades
Nächster ArtikelDie Sommerpause hat ein Ende: Nächster Reparatur-Treff am 3. August in Erbach

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.