Bild: Stephan Bonaventura

Wir schreiben das Jahr 2022 und die deutsche Braukunst erlebt bald einen weiteren Höhepunkt. Die Homburger Karlsberg Brauerei hat nämlich die nächsten Versionen ihrer „Braunacht“ mit neuen Bieren und ganz viel Live-Musik angekündigt. Bereits diesen Monat kommt ihr in den Genuss.

Als 2016 die erste Homburger Braunacht das Licht der Welt erblickte war klar, dass hier etwas ganz Großes erschaffen wurde. Sozusagen ohne Anlauf wurde die Veranstaltung zum Liebling der Besucher. Die Menschen kamen aus dem ganzen Saarland und darüber hinaus nach Homburg um zu feiern, Spaß zu haben und die speziell für dieses Event gebrauten Biersorten zu probieren. Dabei waren die Homburger Brauer schon immer sehr einfallsreich und dies ist auch in diesem Jahr nicht anders.

Auf der Homburger Braunacht – Archivbild: Stephan Bonaventura

Am letzten Samstag im April, um genau zu sein am 30. April, wird der Historische Marktplatz nach eine Pandemie-Pause wieder der zentrale Anlaufpunkt für Bier-Fans. In bewährtem Setup wird hier ab 16:00 Uhr die diesjährige „Homburger Braunacht“ gefeiert. Mit drei speziell für diese Veranstaltung gebrauten Bieren wird dort und im Anschluß in den teilnehmenden Gastronomien echte Braukunst zelebriert.

Hier wird es bei der Homburger Braunacht 2022 die neuen Karlsberg Biere geben

Der offizielle Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach dem offiziellen Fassanstich gibt es auf dem Marktplatz Live-Musik vom Allerfeinsten. Zur Braunacht gehört in diesem Jahr auch der erste „Karlsberg rock!“ Bandcontest. Nachwuchskünstler aus der ganzen Region hatten hierzu im Vorfeld die Chance sich zu bewerben. Eine Experten-Jury bestehend aus Rocco del Schlacko Veranstalter Thilo Ziegler, POPSCENE Herausgeber Markus Brixius und der SR Moderatorin Fritzi Brandt haben nun entschieden welche drei Finalisten live bei der Braunacht spielen. Die Besucher können ganz einfach über einen QR Code abstimmen und der Gewinner wird dann auf dem großen Rocco del Schlacko Festival spielen. Das Ergebnis wird live am Ende der Digitalen Braunacht bekanntgegeben.

Wie jetzt? Digitale Braunacht? Ja, auch diese Version wird es geben. Für alle, die nicht zur Homburger Braunacht in die Stadt kommen können oder einfach doppelt feiern wollen, findet zwei Wochen später, am 6. Mai, die digitale Version statt. Hier bekommt ihr in einer interaktiven Onlinestream-Version noch mehr Informationen und Hintergründe und könnt das Gefühl und den Geschmack Homburger Braukunst in euer Wohnzimmer holen. Zu bestellen gibt es die prall Gefüllte Bier-Box ab sofort über die Homepage der Brauerei.

Es wird wieder gefeiert in Homburg – Bild: Stephan Bonaventura

Und welche Biere gibt es 2022? In diesem Jahr präsentieren euch die Brauer drei leckere Versionen, die durch das Motto „Karlsberg rockt!“ inspiriert wurden, erklärt Karlsbergs Marketingleiter Andreas Oster. So widmete sich das Brauer-Team der internationalen Biersorte Ale und interpretiert diese obergärig gebraute Spezialität in drei Farben: Als Pale Indie Ale, Red Punk Ale und Brown Metal Ale. Da wir euch hier keine Abkürzung liefern wollen, bekommt ihr nun die Details zu den neuen Sorten – ungekürzt:

Pale Indie Ale

„Wer auf der Suche nach frischen Craft Beer Interpretationen ist, wird bei unserem honigfarbenen Pale Indie Ale fündig!

Genau wie beim Indierock vermischen sich hier verschiedene Einflüsse des Brauhandwerks. Eine Kombination der Hopfensorten Citra, Amarillo und Cascade charakterisieren den Geruch und Geschmack dieses Bieres.

Citrusfrüchte wie Pomelos und Kumquats gepaart mit einem Hauch von milder Sommerluft wehen dir entgegen. Im Geschmack gesellt sich eine sanftere Orangennote und ein Hauch Honig dazu. Eine obergärige Hefe sowie die hellen Malze unterstreichen das fruchtige Erlebnis.“

 

Red Punk Ale

„Ein Bier so unangepasst wie Punkrock! Mit seiner rotgoldenen Färbung fällt unser Red Punk Ale definitiv auf. Ein Bier für alle, die es etwas lauter und ausgefallener mögen!

Aufwendig verarbeitete Malze und eine besondere Sorgfalt im Maischverfahren verhelfen diesem Bier zu seiner besonderen Farbe. Da darf auch der Geschmack ruhig etwas ausgefallener sein:

Dem Geruch nach eingelegten Früchten und getrockneten Aprikosen stellen sich gut balancierte Bitternoten und eine markante Röstaromatik entgegen.“

 

 

Brown Metal Ale

„Bei unserem Brown Metal Ale geht es auf den ersten Eindruck düster zu. Doch wer Metal kennt, der weiß: Die besonderen Harmonien sind der Schlüssel zu einem unverwechselbaren Sound.

Für die kastanienbraune Färbung dieses Brown Ales sorgt ein kräftig geröstetes Malz. Dessen intensive Röstaromen erinnern an Kaffeebohnen, die sich perfekt mit dem cappuccinofarbenen Schaum und einer harmonischen Bittere ergänzen.

Doch trotz einiger tieferer Noten bewahrt sich dieses Bier einen ausgewogenen Charakter: Es passt mit feinen nussigen Akzenten auch wunderbar zu Dessert und Nusskuchen.“

 

So sehen sie aus: Die neuen Braunacht-Biere der Karlsberg Brauerei für 2022. – Bild: Karlsberg

Das passend rockige Etikettendesign entstand übrigens in Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste in Saarbrücken. Die finale Auswahl aus 10 starken Entwürfen der Studenten und Studentinnen fiel auf das Design von Yannik Sprengart. Inspiration fand er bei der Arbeit des New Yorkers Jon Contino, der für seine handgezeichneten Logos und Illustrationen in der Rockszene bekannt ist. So hat sich der Student für ein handgezeichnetes DIY-Motiv mit Händen entschieden. Diese spiegeln den Festival-Charakter der Braunacht wider, bei der wie bereits erwähnt auch die Finalisten von Karlsberg rockt! auftreten. Sie verkörpern die Gruppendynamik und die Diversität des Publikums. Zu Beginn seiner Arbeit sprach Yannik zudem mit seinem Opa, der Brauer bei der Schlossbrauerei in Neunkirchen war. Um die lange Tradition des Brauhandwerks bei Karlsberg deutlich zu machen, zeigt er auf den Rückenetiketten den Braukessel und das Fenster der Alten Schlosserei.

Wenn Ende April die ganze Stadt die Homburger Braunacht feiert, kann man nicht nur über die beste Musik abstimmen. Nach gewohnter Tradition wird auch für das beste der drei neuen Biere abgestimmt, die es wirklich nur exklusiv an diesem Tag und in der Bestellbox geben wird. Das Gewinnerbier allerdings wird im Anschluß seinen Weg in die Produktion und den Handel finden. „Der berühmteste Gewinner einer Braunacht ist unser Kellerbier. Und dass die Besucher der Homburger Braunacht einen guten Geschmack haben, hat man daran gemerkt, dass das Bier nicht nur die Braunacht gewonnen sondern auch die internationale Jury beim World Beer Award überzeugt hat“, erklärt Markus Meyer, Geschäftsführer der Karlsberg Brauerei GmbH. Das Kellerbier wurde nämlich zum besten Lager der Welt prämiert. Wir können gespannt sein, welches Bier in diesem Jahr auf dem Siegertreppchen stehen wird.

Und hier nochmal alle Termine auf einen Blick, die ihr euch merken müsst:

P.S. Richtig gesehen: Die Braunacht wird nach Homburg auch in weitere Städte wandern. Zu Gast ist sie in diesem Jahr noch in Saarlouis und St. Wendel.

Braunachtstimmung wird auch wieder in den eigenen Wänden der Brauerei in der Karlsbergstraße geben. Die Alte Schlosserei ist einfach perfekt für Events.Hier ein paar Impressionen:

Vorheriger ArtikelÜbung der Bundeswehr im April – Einsatzraum der Soldaten in der Region
Nächster ArtikelSt. Ingbert | Unfallflucht in der Otto-Brauner-Straße

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.