Foto: Martina Hebler

Es wieder Zeit für Live-Musik. Die gibt es am Wochenende in Mandy’s Lounge in Homburg mit dem überregional bekannten Trierer Sänger und Instrumentalist Ralph Brauner.

Neben interessanten Fundstücken aus der Blueskiste, allesamt von Brauner in eigener Spielart bearbeitet, stehen selbst komponierte Songs im Vordergrund, die zum Einen der Blues & Roots Spielweise Rechnung tragen, zum Anderen auch in der Singer/Songwriter Ecke beheimatet sind.

In seinem Soloprogramm finden sich Blues und Balladen aus verschiedenen Dekaden in ausgefeilter Fingerstyle- und Slide-Technik. Kurz gesagt: Genreübergreifendes aus Blues, Country, Jazz & Chansons. Brauner ist inspiriert von Songs aus dem Süden der USA, wo der schwarze Blues seine Wurzeln hat, darunter Werke berühmter Bluesmänner wie Robert Johnson, Muddy Waters, Big Bill Broonzy, aber auch moderne Adaptionen etwa von Eric Clapton, Keb’ Mo’ oder Johnny Winter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Brauner versteht es, eine schöne Basis aus guter Laune für seine Musik zu legen. Und obwohl er ganz klar im Blues verwurzelt ist, erinnert seine Musik dort, wo sie tanzbar ist, ein klein wenig an den legendären Donovan. Ralph Brauner singt und improvisiert zwischen Tradition und Moderne. Stimmlich perfekt geschult, erlangte er über die Jahre ein Timbre, das Nostalgietrips bis in die 1930er stand hält. Facettenreich arrangierte Songs, gepaart mit repetierenden Gesangslinien. Das macht großen Spass und verdient Aufmerksamkeit.

„… Ein gutes Blueskonzert braucht nicht viel Beiwerk. Eine Gitarre und eine gute Stimme reichen aus. Um ein Konzert aber unvergessen zu machen, sind Virtuosität und Bühnenpräsenz unverzichtbar. Ralph Brauner hat alles im Übermaß. …“ Badische Zeitung 13.11.2017

Termin: Samstag, 26.06.2021 Beginn 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zusatzinformation: Alle Gäste benötigen einen tagesaktuellen negativen Coronatest oder einen Impfnachweis über eine vollständige Corona-Impfung

 

Vorheriger ArtikelPotenzial der Gamingbranche sichtbar machen: Wirtschaftsministerin Rehlinger zu Gast beim Entwicklerstudio Konsonautic
Nächster ArtikelSitzung des Medienrates der Landesmedienanstalt: Neue Handlungsperspektiven für Vielfaltssicherung und Transparenz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.