Der Bostalsee und der Losheimer Stausee glänzen auch 2021 wieder mit Bestnoten. Erhebungen der EU-Kommission bestätigen die ausgezeichnete Qualität der einzigen beiden saarländischen Badegewässer. Im Zuge der Corona-Pandemie ist beim Baden im kommenden Sommer 2021 laut Gesundheitsministerium dennoch auf erhöhten Infektionsschutz zu achten.

„Das Badevergnügen im kommenden Sommer muss nicht ins Wasser fallen. Die Qualität unserer Badegewässer ist sehr gut und dank sinkender Fallzahlen im Saarland können die Badestellen mit bestimmten Schutz- und Hygieneauflagen öffnen“, so Gesundheitsministerin Monika Bachmann.

Die Daten zur Wasserqualität der Badegewässer für das vergangene Jahr hat die EU-Kommission am 01. Juni 2021 veröffentlicht. Sie zeigen: Die Qualität der beiden saarländischen Badegewässer ist weiterhin auf einem ausgezeichneten Niveau. Die bisher bereits durchgeführten Badegewässeruntersuchungen für die aktuelle Saison bestätigen die ausgezeichnete Qualität erneut.

Eine Übertragung des Corona-Virus über das Wasser beim Baden gilt als äußerst unwahrscheinlich. Dennoch können Ansteckungen auch in und um Badegewässer nicht ausgeschlossen werden. Daher weist das Gesundheitsministerium darauf hin, dass die Hygienemaßnahmen und Mindestabstände sowohl im Wasser als auch auf umliegenden Liegewiesen zu beachten sind. Personen, die an einem akuten Infekt der Atemwege oder an einer Durchfallerkrankung leiden, sollten ganz auf einen Besuch verzichten.

Über die Öffnungszeiten der einzelnen Badegewässer und den dort getroffenen Schutz- und Hygienemaßnahmen informieren die Kommunen beziehungsweise die Betreiberinnen und Betreiber der Badegewässer vor Ort.

Vorheriger ArtikelBenefizkonzert in der evangelischen Kirche Jägersburg
Nächster ArtikelAusbildungsstation für saarländische Rechtsreferendare in Paris gestartet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.