Der Homburger Schlossberg

Im Rahmen des neuen Sicherheitskonzepts für den Schlossberg hat die Stadt Homburg kürzlich eine Allgemeinverfügung erlassen und veröffentlicht, die ursprünglich an diesem Sonntag ausgelaufen wäre (wir berichteten). Nun wurde diese Verfügung vorerst bis zum 16. Mai 2021 verlängert.

Die Allgemeinverfügung ergänzt die weiteren Maßnahmen der Stadt, die aus verstärkten Kontrollen und Streifenfahrten bestehen, um mehr Sicherheit und Ordnung für den Schlossberg zu erreichen. Diese Verfügung beinhaltet beispielsweise ein Verbot zum Verzehr von Alkohol im gesamten Bereich. Dies gilt laut Verfügung für den Zeitraum zwischen 19 Uhr und 5 Uhr.

Je nach veränderter Lage kann die Allgemeinverfügung jederzeit angepasst werden. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist für den gesamten Bereich ebenfalls angeordnet.

Die Allgemeinverfügung wurde auf Anordnung des Bürgermeisters Michael Forster vom Amt für Recht und Ordnung erarbeitet und ist mit einer Skizze des betroffenen Bereichs hier nachzulesen.

 

Vorheriger ArtikelZwischen Sputnik und Impfpriorisierung: Homburger Fraktionen uneinig über alternative Impfstrategien
Nächster Artikel„Das Virus verzeiht kein Zögern“ – Kanzlerin zum Infektionsschutzgesetz im Bundestag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.