In Zusammenarbeit mit der IHK Saarland beteiligt sich auch in diesem Jahr die Stadt Homburg an den Aktionstagen „Heimat shoppen“.

Ziel ist es, die Bedeutung lokaler Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister für die Stadt herauszustellen. Denn sie alle leisten einen wichtigen Beitrag zu mehr Lebensqualität. Dafür soll beim Kunden ein Bewusstsein entwickelt werden, dass er durch den Einkauf vor Ort und den Besuch in der Stadt sein eigenes Lebensumfeld selbst mitgestaltet.

In der Vergangenheit haben sich zahlreiche Geschäfte in der Kreis- und Universitätsstadt an der Aktion beteiligt. Auch jetzt appelliert das Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing an die Homburger Gewerbetreibenden und Gastronomen, mitzumachen.

2022 sind seitens der Wirtschaftsförderung und des Stadtmarketings, aber auch des Wirtschaftsministeriums und der IHK wieder einige Aktionen in Homburg geplant, um auf die Vorteile des Einkaufens vor Ort mit persönlicher Beratung aufmerksam zu machen.

An beiden Tagen werden alle teilnehmenden Geschäfte mit von der IHK zur Verfügung gestellten Plakaten, Einkaufstüten und Flyern im „Heimat shoppen“-Design ausgestattet. Weitere individuelle Aktionen sind in Planung.

Interessierte Geschäfte können sich noch bis zum 16. August 2022 beim Stadtmarketing der Stadt Homburg unter stadtmarketing@homburg.de oder unter Tel.: 06841/101-409 anmelden.

Vorheriger ArtikelStadtwerke Homburg erneuern Versorgungsleitungen in der Blieskastelerstraße in Beeden
Nächster ArtikelLindenfest am 12. August und Bohnekerb vom 13. bis 15. August – Kleinottweiler feiert

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.