Foto: Johannes Hoffmann
Anzeige

Die Absturzsicherung auf dem Plateau rund um das Naturdenkmal “Stiefel” ist marode und nicht mehr verkehrssicher.

Aus diesem Grund erneuert der SaarForst Landesbetrieb gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz das Geländer rund um den Stiefeler Fels.

Aktuell wurden Bauzäune aufgestellt, die das unsichere Gelände absperren und die eventuell den Blick auf den Stiefel beeinträchtigen. Die Abriss- und Neubauarbeiten der Absturzsicherung werden zeitnah begonnen und sollen voraussichtlich bis Ende Mai abgeschlossen sein.

Angrenzende Wander- sowie Radwege sind nicht von den aktuellen Sperrungen betroffen.

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelWorkshop „Winterschnitt an Obstbäumen“ im Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld
Nächster ArtikelObst- und Gartenbauverein Schwarzenbach wieder geöffnet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.