Am Sonntag, dem 26. Juni, befuhr gegen 1.50 Uhr ein 54-jähriger Taxifahrer die Straße von der Musikveranstaltung „NIKKIS Castle“ auf der Burg Dagstuhl in Wadern, als ein 34-jähriger Mann sich vor das Taxi stellte und diesen zum Anhalten bedrängte. Als der Fußgänger in das Taxi einsteigen wollte, fuhr dieses jedoch wieder los, wobei der Fußgänger an der Tür des Taxis hängen blieb und einige Meter mitgeschleift wurde.

Schließlich kam der Fußgänger zu Fall, wurde dabei leicht verletzt und später zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus nach Trier eingeliefert. Trotz des Unfallgeschehens fuhr der Taxifahrer zunächst weiter, kehrte jedoch nach einigen Minuten an den Unfallort zurück. Hier kam es nun zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Taxifahrer und dem 36-jährigen Bruder des verletzten Fußgängers, in dessen Verlauf dieser dem Taxifahrer ins Gesicht schlug.

Durch die aufnehmenden Beamten wurden entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Nötigung gegen den 34-jährigen Fußgänger, wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle gegen den 54-jährigen Taxifahrer sowie wegen Körperverletzung gegen den 36-Jährigen Bruder eingeleitet.

Vorheriger ArtikelHomburg | Unfallflucht in der Saarbrücker Straße
Nächster ArtikelSaarbrücken | 15 Geschädigte nach „Stinkbomben-Angriff“ in Einkaufsmarkt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.