Am Montag, den 3. Mai, versuchten Beamte der Polizei Nordsaarland einen 29-Jährigen aus Lockweiler festzunehmen, gegen den ein Haftbefehl wegen einer Strafe von 5 Monaten vorlag. Nachdem der junge Mann zunächst die Tür nicht öffnete, konnten die Beamten dennoch in die Wohnung gelangen. Der Mann war offenbar gerade dabei einen Burger zu essen als die Polizeibeamten ins Zimmer kamen.

Nachdem sie ihm die Festnahme erklärt hatten stellten die Beamten im Essen des Mannes einen Kunststoffbehälter fest, in dem sie Amphetamine fanden. Diesen hatte er wohl dort versteckt als er die Polizei bemerkte. Der Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert und bekommt noch eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Vorheriger ArtikelSaarbrücken | Einbruch in Fast-Food-Restaurant
Nächster Artikel1. Schulmedientag im Saarland: Werkstattgespräche im Projekt „Journalismus macht Schule“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.