Symbolbild

Am Montag, den 26.09.22 bietet die Verbraucherzentrale zusammen mit der Stadt St. Ingbert und dem Biosphärenzweckverband Bliesgau einen Vortrag zum Thema Photovoltaik an. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr. Veranstaltungsort ist bei den Stadtwerken in der Reinhold-Becker–Str. 1 statt.

Viele Eigenheimbesitzer wollen einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Hierfür eignet sich oft die Installation einer Photovoltaikanlage. Welche technischen Gegebenheiten wichtig und wie Abweichungen zu bewerten sind, erläutert Cathrin Becker in ihrem Vortrag zum Thema Solarstrom: Welche Größe sollte eine Photovoltaikanlage haben? Was ist zu berücksichtigen, wenn man die Anlage mit einem Batteriespeicher kombinieren will? Wie kann man Angebote vergleichen?

Eine wichtige Hilfestellung zur näheren Beschäftigung und als erste Planungshilfe für die Installation einer PV-Anlage auf dem eigenen Wohnhaus bietet das Solarkataster des Biosphärenreservats Bliesgau. Der Klimaschutzmanager des Biosphärenreservats Bliesgau Dr. Hans-Henning Krämer wird die Funktionsweise des Katasters und die zahlreichen Module der Anwendung vorstellen.

Anschließend ist ausreichend Zeit für Rückfragen.

Anmeldung erbeten unter: nachhaltig@st-ingbert.de

Vorheriger ArtikelFCH bietet Fanbus nach Stuttgart an
Nächster ArtikelEnglisch am Abend wieder im Programm der Kreisvolkshochschule

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.