pasta dish on white plate
Anzeige
Anzeige

Am Mittwoch, 16. November, lädt die Biosphären-VHS St. Ingbert von 18 bis 19:30 Uhr zum Vortrag mit Fragerunde und Diskussion “Essen aus der Region: gut – sauber – fair?” ein. Dozent ist Holger Gettmann vom Verein Slow Food.

Jeder möchte heute regionale Lebensmittel, die gut, sauber und fair sind. Slow Food ist seit 30 Jahren eine weltweite Bewegung. Sie setzt sich gemeinsam mit Bauern, handwerklichen Produzenten, Gastronomen und Konsumenten dafür ein, dass Lebensmittel gut, sauber und fair produziert und gehandelt werden. Slow Food möchte die Vielfalt des Geschmacks auf vielfältige Weise erhalten und neu schaffen.

Auch im Saarland gibt es diese Bewegung seit mittlerweile 20 Jahren. Holger Gettmann, der derzeitige Vorsitzende, berichtet über regionale und lokale Besonderheiten zu gutem und fairem Essen und gibt viele Veranstaltungstipps. Er nutzt dabei die unterschiedlichsten Kanäle.

Was bedeutet das für uns im Alltag? Wie können wir individuell davon profitieren, wo wird es schwierig? Wie funktioniert regionaler und saisonaler Einkauf? Was sind faire Preise, wenn die Arbeit der Erzeuger genauer betrachtet wird? Alles Fragen, die nicht ganz einfach zu beantworten sind…

Während und nach dem Vortrag ist ausreichend Zeit für Fragen und Diskussion.

Der Vortrag findet im Kulturhaus, Annastraße 30, St. Ingbert statt. Die Vortragsgebühr beträgt 5 €.

Direktlink zur Anmeldeseite: www.vhs-igb.de/1.0406

Anmeldung und weitere Infos bei Frank Ehrmantraut, Tel. 06894 13-726,

E-Mail: vhs@st-ingbert.de

www.vhs-igb.de

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelFamilienausflug des Internationalen Bundes von Homburg nach Mannheim
Nächster ArtikelNeue Beschilderung auf der Zielgeraden: Wandern wird in der Saarpfalz noch attraktiver

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.