Symbolbild
Anzeige

Die Stabsstelle Wirtschaft St. Ingbert lädt ein am Donnerstag, 26. Januar 2023 von 17 Uhr 30 bis ca. 19 Uhr zum Wirtschaftsdialog

„Burn-In statt Burn-Out – Feuer und Flamme fürs Leben bleiben anstatt auszubrennen“

Über Burnout wird viel gesprochen. In unserem heutigen Alltag, der hektisch und mit nur wenigen Ruhepausen versehen ist, wird der Burnout zur Volkskrankheit. Die Individualpsychologin Susanne Siggia, deren Vorträge immer sehr gut besucht sind, nimmt sich diesem Thema an, spricht über Ursachen und Entstehung von Burnout, gibt Antworten auf die Fragen, was man dagegen und präventiv dafür tun kann und wie jeder von uns es schaffen kann, Feuer und Flamme für seine wahre Berufung zu werden und zu bleiben.

Veranstaltungsort ist der „Kleine Sitzungssaal“ im Rathaus (4. Etage), Am Markt 12 in St.Ingbert. Anmeldung bitte bis 24. Januar unter 06894/13- 732 oder per Mail unter wirtschaftsfoerderung@st-ingbert.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anzeige
Vorheriger ArtikelHomburger Bürgerberater hilft bei Problemen der Bürger – Mehr als 700 Fragen wurden 2022 bereits beantwortet
Nächster ArtikelSPD Bexbach lädt zum Neujahrsempfang ein – Ehrengast ist Ministerpräsidentin Anke Rehlinger

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.