Symbolbild

Am Montag, dem 12. Oktober, kam es zu einem Wohnungseinbruch in der Glückauf-Straße. Gegen 21 Uhr teilte eine ältere Dame der Polizei über Notruf mit, dass sich ein Einbrecher in ihrem Haus befinden würde. Nachdem sie zuvor ein Klirren und Krachen im Erdgeschoss ihres Hauses wahrgenommen hatte, sei sie aus ihrem Schlafzimmer in den Flur gegangen und habe eine dunkle Gestalt im Wohnzimmer gesehen, die hektisch mit einer Taschenlampe umhergeleuchtet habe.

Daraufhin habe sie sich im Schlafzimmer in der ersten Etage eingesperrt und die Polizei informiert. Das kurze Zeit später eingetroffene Streifenkommando konnte dann im Vorgarten des Anwesens einen 47 Jahre alten Mann festnehmen, der beim Erblicken der Polizei fußläufig zu flüchten versuchte. Der Mann hatte zuvor ein Fenster im Erdgeschoss gewaltsam aufgehebelt und über eine als Steighilfe genutzte Mülltonne Zugang zu dem Einfamilienhaus erlangt. Beim Eintreffen des Streifenkommandos hatte er das Haus bereits wieder über den Einstiegsweg verlassen. Diebesgut führte bei seiner Festnahme nicht mit sich. Er wurde bereits dem Haftrichter mit dem Ziel der Inhaftierung vorgeführt.

Vorheriger ArtikelPüttlingen | Kleinkind bei Verkehrsunfall verletzt
Nächster ArtikelWeitere Corona-Lockerungen: Zweimal wöchentlicher 3G-Nachweis für Mensen künftig ausreichend

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.