Stefan Linke bei der Arbeit - Bild: Jennifer Weyland

Eine Spende von 150 selbstgeschneiderten Gesichtsmasken hat vor einigen Tagen der Unternehmer Stefan Linke an die Kinderonkologie des UKS in Homburg überreicht.

Stefan Linke, dem auch die Firma Rase in Homburg gehört und der zudem Innungsmeister der saarländischen Raumausstatter ist, hatte in den vergangenen Tagen mit seinen Mitarbeiterinnen die Masken selbst geschneidert. Er hatte sich zudem sich an die Wirtschaftsförderin der Stadtverwaltung Homburg, Dagmar Pfeiffer, gewandt, um einen passenden Adressaten für diese Gesichtsmasken zu erfahren. Die Masken entsprechen zwar nicht dem Standard FFP 2, sie sind aber bis 90 Grad waschbar und wieder verwendbar.

Bild: Jennifer Weyland

Durch die Vermittlung von Dagmar Pfeiffer wurde kurzfristig ein Kontakt zu Prof. Norbert Graf, dem Direktor der Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie, hergestellt. Am Dienstag wurden dann die 150 Gesichtsmasken überreicht, für die sich Prof. Dr. Graf herzlich bedankte. Diese Masken seien nicht nur hervorragend, sondern stellten eine große Hilfe dar, betonte der Direktor der Kinderklinik, der sich herzlich bei allen bedankte, die sich an der Aktion beteiligt haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.