Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

Die U19 des FC 08 Homburg kommt vor heimischem Publikum in einem Nachholspiel der A-Junioren-Verbandsliga gegen den Regionalligaabsteiger JFG Saarlouis nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Die Gäste aus Saarlouis kamen mit dem Empfehlung von wettbewerbsübergreifend fünf Siegen in Folge nach Homburg. Die Grün-Weißen mussten bislang keinen Punkt abgeben, die Formkurve zeigte aber zuletzt nach unten. Allein das war schon Indiz genug, dass ein ausgeglichenes Spiel erwartet werden durfte. So kam es dann auch! Saarlouis wirkte in einer hektischen Anfangsphase etwas aktiver, kam aber zu keinen klaren Tormöglichkeiten. Die Defensivreihe des FCH wurde früh angelaufen und wusste sich – im Gegensatz zu den bisherigen Spielen – nicht durch Kombinationen zu befreien, sondern versuchte ihr Glück in langen Bällen. Dabei rückten die Grün-Weißen aber zu langsam nach und liesen die Kompaktheit vermissen. Saarlouis seinerseits spielte aus einer massierten Abwehr heraus lange Bälle in die Spitze und konnte nach 20 Minuten daraus auch den ersten Torerfolg verbuchen: Nach einem weiten Ball an die Sechszehnmeterkante boten zwei FCH-Verteidiger Gästeangreifer Lukas Staretzek Geleitschutz, der wiederum den Ball ungestört verarbeiten und über Torwart Eric Höh zum 1:0 verwandeln konnte. In der Folgezeit spielte sich viel im Mittelfeld ab, während es in den Strafräumen eher ruhig zuging. Ausnahmen waren ein Freistoß aus 30 Metern von Tobias Zöllner, der knapp über das Tor der JFG Saarlouis strich, nach 22 Minuten und eine Konterchance der Gäste, in der Yannick Berneisers Schuss am linken Pfosten des FCH vorbeirollte.

Homburg kam engangierter aus der Kabine und stemmte sich endlich gegen die drohende Niederlage. Die erste Torchance gehörte aber nach 53 Minuten den Gästen, doch wiederum Yannick Berneiser verfehlte das Tor des FCH um wenige Zentimeter. Die nun riskantere Spielweise der U19 brachte den Saarlouisern Räume, die diese allerdings nicht in klare Möglichkeiten ummünzen konnten. Glück hatten die Gäste nach 67 Minuten, als ein Schuss von Kevin Jachim aus 17 Metern knapp am rechten Pfosten vorbeistrich. Homburg drückte weiter, zeigte sich vor dem Tor allerdings zu harmlos. Doch 10 Minuten vor Ende der Partie gelang schließlich noch der Ausgleich: Der eingewechselte Yanni Bencec setzte Jonas Hoffmann in Szene, dessen Abschluss von Torwart Jan Philipp Greff und einem JFG-Verteidiger in Billardmanier zu Yanni Bencec trudelte, der keine Mühe hatte aus kurzer Distanz einzuschieben. Das 1:1 war unter dem Strich ein leistungsgerechtes Resultat, Saarlouis entführt damit erstmals in dieser Saison einen Punkt gegen den FCH. Homburg hingegen verpasste es, die alleinige Tabellenführung zu übernehmen und musste damit in Form eines Punktverlustes erkennen, dass es in der Verbandsliga nur mit voller Konzentration und Entschlossenheit einen Dreier zu verbuchen gibt.

FC 08 Homburg:

Eric Höh – Nicholas Weitmann – Kai Roob – Max Leyes – Edin Masinovic (46. Kevin Jachim) – Julian Köhler (46. Jonas Hoffmann) – Tobias Zöllner – Tim Schneider (63. Marcel Ecker) – Marius Schwartz (77. Yanni Bencec) – Arbnor Qorovigi (87. Tim Krämer) – Jonas Bethscheider

0:1 (20.) Lukas Staretzek, 1:1 (80.) Yanni Bencec

Vorheriger ArtikelInnovative Informatik-Möglichkeiten am Saarpfalz-Gymnasium | Video
Nächster ArtikelAustausch von Karlsberg-Erinnerungen am heutigen Donnerstag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.