Am Sonntag, dem 5. September, gegen 10.20 Uhr, wurde ein Motorradfahrer auf der Landstraße 147 zwischen Primstal und Theley bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt. Unbeteiligte Verkehrsteilnehmer hatten nach der Wahrnehmung eines lauten Knalls ein brennendes Motorrad und wenige Meter oberhalb den leblosen Fahrer neben der Autobahnbrücke der A1 festgestellt.

Das Feuer wurde durch die alarmierten Feuerwehrkräfte abgelöscht. Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Es handelte sich um einen 49-jährigen Mann aus Marpingen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand befuhr er mit seiner Kawasaki Z750 die L147 aus Richtung Primstal kommend in Richtung Theley.

Er kam aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf den Grünstreifen und kollidierte mit der Betonwand der Autobahnbrücke. Das Motorrad und sein Fahrer wurden etwa 3 Meter die Böschung hinaufgeschleudert und kamen dort zur Endlage. Das Motorrad fing im Anschluss an zu brennen und wurde total beschädigt. Die Unfallörtlichkeit musste zwischen den beiden Anschlussstellen Primstal für die Dauer der Unfallaufnahme bis 13.15 Uhr vollgesperrt werden. Ein Unfallsachverständiger wurde mit einem Gutachten beauftragt.

Vorheriger ArtikelQuierschied | Kind bei Unfall verletzt
Nächster ArtikelRund 170 Personen bei Sonderimpfaktion von Stadt St. Ingbert und DRK Kreisverband St. Ingbert geimpft

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.