Am Freitag, dem 8. Oktober, um 19.37 Uhr kam es auf der A8 in Höhe des Autobahnkreuz Saarbrücken in Fahrtrichtung Saarlouis zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 29-jähriger Fahrer eines PKW kam aus bisher ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte hier mit der Leitplanke. Infolgedessen fuhr er seinen PKW quer über die Fahrbahn der Autobahn, stieß gegen die Mittelleitplanke und kam auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn zum Stehen.

Ein 39-jähriger Fahrer eines PKW, der in diesem Moment zum Überholen eines LKW auf die linke Fahrspur wechselte, stieß frontal gegen den auf dem linken Fahrstreifen stehenden PKW. In Folge des Zusammenstoßes wurden insgesamt drei Personen zum Teil schwer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Für die Unfallrekonstruktion wurde ein externer Gutachter hinzugezogen. Die Autobahn musste für die Unfallaufnahme für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Sulzbach unter der Telefonnummer 06897 / 933 0 zu melden.

Vorheriger ArtikelMehr Schutz für Radverkehr, höhere Strafen für Raser: Bundesrat stimmt Bußgeldkatalog zu
Nächster ArtikelWelthospiztag: Sozialministerin Bachmann fordert größeres Bewusstsein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.