Symbolbild

Der Besuch von Mitarbeiter_innen des Jugendamtes bei einer Familie in Sulzbach zog heute Nachmittag (04.03.2021) einen größeren Polizeieinsatz nach sich, weil dort ein Mann mit einer Waffe mehrfach in die Luft geschossen hatte. Einsatzkräfte der Spezialeinheiten konnten den Mann festnehmen, die Waffe wurde sichergestellt. Gegen 15:45 Uhr erschienen die Mitarbeiter_innen des Jugendamtes an der Wohnanschrift der Familie in Sulzbach, wurden dort aber nicht eingelassen. Der 26-jährige Familienvater bedrohte die Mitarbeiter_innen des Jugendamtes mit einem Rohr, so dass diese sich zunächst zurückzogen und die Polizei verständigten.

Noch vor Eintreffen der Polizei schoss der Mann mit einer Waffe – bei der es sich vermutlich um eine Schreckschusswaffe handelte – mehrfach in die Luft, ohne dabei jemanden zu verletzen. Dies führte dazu, dass das Spezialeinsatzkommando des Landespolizeipräsidiums alarmiert wurde und zur Einsatzörtlichkeit kam. Nach kurzen Verhandlungen erschien der 26-Jährige gegen 17:45 Uhr an der Haustüre und ließ sich widerstandslos festnehmen. Der Festgenommene befindet sich derzeit in polizeilichem Gewahrsam. Die sichergestellte Waffe wird noch kriminaltechnisch untersucht.

Vorheriger ArtikelRiegelsberg | Trickdiebstahl zum Nachteil einer 87-Jährigen
Nächster ArtikelDudweiler | Unfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.