Symbolbild

Am Mittwoch, 10.02.2021, ist es im Zuständigkeitsbereich der Polizei St. Wendel zu 2 Handtaschendiebstählen gekommen, die im Zusammenhang stehen und schnell geklärt werden konnten.

So wurde zunächst gg. 15:50 Uhr in Hofeld in einem Discounter im Einkaufszentrum „Allerburg“ einer Frau die Handtasche entwendet. Dort hatte die Frau ihre Handtasche mit Geldbeutel und Ausweispapieren bei dem Einkauf in ihren Einkaufswagen gelegt. Als sie kurz nach Waren suchte, ließ sie ihren Einkaufswagen kurz unbeaufsichtigt. Dies nutzten 2 Männer sofort aus und schoben den Einkaufswagen weiter. Kurz darauf bemerkt die Frau dann das Fehlen von Einkaufswagen und Geldbeutel. Ein anderer Kunde hatte jedoch den Vorfall bemerkt und konnte der Frau Hinweise zu den beiden Tätern geben. Die Frau wandte sich an die Polizei und erstattete Anzeige. Mithilfe des Zeugen konnte sie auch Täterbeschreibungen abgeben. Eine polizeiliche Fahndung nach diesen beiden Tätern verlief zunächst negativ.

Gegen 17:00 Uhr wurde dann ein ähnlicher Taschendiebstahl in St. Wendel aus einem Drogeriemarkt in St. Wendel gemeldet. Dort hielt sich eine Kundin im dortigen „Fotobereich “ auf. Hierbei stellte sie ihre Handtasche auf dem Boden ab. Nach kurzer Zeit bemerkte sie dann das Fehlen der Handtasche. Zunächst fand sie ihre Handtasche nicht wieder. Allerdings machte ein Passant sie kurze Zeit später darauf aufmerksam, dass vor dem Geschäft in einem Einkaufswagen eine Handtasche liege. Die Frau fand ihre Handtasche dann auch tatsächlich in dem Einkaufswagen. Allerdings fehlten alle Wertsachen aus der Handtasche. Der Zeuge hatte allerdings 2 Männer beobachtet, welche die Tasche dort abgelegt hatten.

Dieser Zeuge konnte eine gute Beschreibung der Täter abgeben. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass diese Täterbeschreibung auch auf die Täter des vorherigen Handtaschendiebstahls aus dem Einkaufsmarkt „Allerburg“ passte. Es wurde dann sofort eine Nahbereichsfahndung nach den Tätern im Stadtgebiet von St. Wendel durchgeführt. Diese Fahndung war dann schnell erfolgreich. Es konnten nämlich ein 27- jähriger Mann aus Rheinland-Pfalz und ein 36-jähriger Mann, ebenfalls aus Rheinland-Pfalz, zusammen im Stadtgebiet von St. Wendel festgestellt und kontrolliert werden. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen bestätigte sich der Verdacht, dass dies die Täter der beiden Taschendiebstähle waren. Gegen diese beiden Männer wurden mittlerweile mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Vorheriger ArtikelSaarbrücken | Phishing-SMS unterwegs: Vorsicht bei angeblichen Benachrichtigungen!
Nächster ArtikelSaarbrücken | Erneute Durchsuchung im Fall „Yeboah“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.