Am Samstag, 23.05.2020, gegen 18.15 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Fahrradfahrer verletzt wurde. Der Fahrradfahrer, ein 22-jähriger Mann aus Saarbrücken, war zu dieser Zeit mit seinem Rennrad auf dem Verbindungsweg von Grügelborn nach Urweiler unterwegs. Ca. 300 Meter vor der Einmündung in Rtg. Leitersweiler kam ihm ein Mann mit 2 angeleinten Hunden entgegen.

Als der Hundehalter mit seinen beiden Hunden auf seiner Höhe war, hätten sich die angeleinten Hunde plötzlich aufgebaut und seien in seiner Richtung gesprungen. Bei dem Versuch den Hunden auszuweichen sei er gestürzt. Der Hundehalter habe dann mit ihm gesprochen und sich nach seinem Befinden erkundigt. Weiter habe der unbekannte Mann geäußert, dass er in der Nähe wohne, nur kurz seine Hunde nach Hause bringen und dann zurückkomme.

Da der Radfahrer sich bei dem Sturz Verletzungen zugezogen hatte, musste er schließlich einen Rettungswagen anfordern und mit diesem ins Krankenhaus verbracht werden. Der Hundehalter erschien nicht mehr an der Unfallstelle. Es soll sich hierbei um einen Mann, zw. 30 u. 35 Jahre alt, mit kräftiger Statur gehandelt haben. Bei denen Hunden soll es sich zumindest bei einem der Hunde um einen „dunklen Pitbull“ gehandelt haben. Die polizeilichen Ermittlungen wegen dem Verkehrsunfalls wurde aufgenommen. Insbesondere erhofft sich die Polizei St. Wendel durch diesen Zeugenaufruf Hinweise auf den o.g. Hundehalter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.